Ab sofort bei AkkuLine.de erhältlich, der Blackfort 14,4V 2,6Ah Li-Ion High-Power Akkupack 4S2P mit Schutzelektronik. Ideal geeignet für Modellbauer oder Anwendungen mit sehr hohen Dauer-Strömen bis 30 Ampere.

Auf Wunsch können wir den Akkupack auch in den aufgeführten Varianten liefern:

  • 4S3P = 14,4V 3,9Ah
  • 4S2P = 14,4V 2,6Ah
  • 4S1P = 14,4V 1,3Ah
  • Alle Akkupacks werden mit der Sanyo UR1860 Lithium-Mangan Zelle geliefert
  • der Akkupack verfügt über Zellenabstandshalter diese sorgen für eine zusätzliche stabilität und Sicherheit

Alle Blackfort Li-Ion Akkupacks sind mit unserer Full-Save-Elektronik UCP1 ausgestattet, diese beinhaltet:

  • Sicherung gegen Kurzschluß, dh. werden die zwei Kabel "rot" und "schwarz" zusammen geführt, schaltet die Elektronik den Akkupack ab, sobald der Kurzschluß vorbei ist, gibt die Elektronik den Akkupack wieder frei.
  • Sicherung gegen eine Tiefentladung des Akkupacks, die Elektronik schaltet bei 2,7 Volt je Zelle ab
  • Die UCP1 Elektronik verfügt über einen Sleepmodus der sich nach ohne Strom (belastung) 30 Minuten einschaltet, wird der Motor wieder eingeschalten, so aktiviert sich auch wieder die Elektronik mit dem Akkupack
  • geringer Stromverbrach der Elektronik: 2 mA im Betrieb, im Sleepmodus 5µA
  • Einzelzellenüberwachung / Paarweise
  • Die UCP1 fungiert als Ladeschaltung, es kann ein x-belibiges Netzteil oder Ni-MH / NiCD oder auch ein Blei-Ladegerät verwendet werden was mindestens 16 Volt Ausgangsspannung liefert
  • Ladezeit: ca. 45min bei 3A
  • Eingangsspannung UCP1 Elektronik: 16 Volt bis 30 Volt Gleichstrom
  • Eingangsstrom UCP1 Elektronik: 0,5 A bis 4 A (optimal) eine höherer Strom würde die Lebensdauer der Zellen auf Dauer zerstören
  • Ausgansspannung Li-Ion Akkupack: 10,0 V bis 16,1V
  • Ausgangsstrom Li-Ion Akkupack: 0A bis 30A konstant, Peak: 60A

Die von uns hier verwendete UCP1 ist auf 16,1V Abschaltspannung programmiert, auf Wunsch können wir auch eine Abschaltspannung von 16,4V programmieren, der Unterschied ist in der Leistung (siehe Diagramm).

 

Eine höhere Ladeschluß-Spannung wirkt sich positiv auf eine höhere und bessere Spannungslage aus, aber wo ein Vorteil ist, ist auch ein Nachteil, der Akku hat eine ca. 30 prozentige kürzere Lebensdauer als der Akku mit 16,1V Ladeschluß-Spannung. Würde man die die Ladeschluß-Spannung auf das maximum von 16,8 Volt ausreizen, dann hatte man eine durchschnittliche Spannungslage von fast 14 Volt.

Hier wird der Li-Ion Akkupack mit einem einfachen regelbaren Voltcraft Netzteil geladen:

Akkupack ohne Schrumpfschlauch:

Auf Wunsch kann der Akkupack auch in in einer anderen Zellenanordnung geliefert werden.