Bei einigen Leuchtmittel wird die Farbtemperatur in Kelvin angegeben, hier haben wir eine kleine Übersicht für Sier erstellt.

Faustregel:  Je höher der angegebene Kelvin-Wert, desto heller ist das Licht.

Welcher Kelvin Wert bedeutet was?

Hier die drei am häufig vorkommenden Kelvin Werte, bei diesen Werten handelt es sich um Richtwerte.

  • 3000 Kelvin = Warmweiss
  • 4000 Kelvin = Neutralweiss
  • 5600 Kelvin = Tageslicht

Beispiele für andere Lichtquellen, alle Angaben sind Richtwerte.

Kerze = 1500 K
Glühlampe mit 40 W = 2200 K
Glühlampe mit 60 W = 2680 K
Glühlampe mit 100 W = 2800 K
Halogenlampe = 3000 K
Leuchtstofflampe = 4000 K 
Vormittags-/Nachmittagsonne = 5500 K
Mittagssonne, Bewölkung = 5500 bis 5800 K