AkkuLine.de Blog

alles rund um Akkus, Batterien und mobile Energie

Welchen Sanyo Mignon HR-3U Akku nehmen?

clock März 3, 2010 08:48 by author Administrator

Welchen Sanyo Mignon HR-3U Akku nehmen?

Zur Zeit gibt es drei verschiedene Consumer Mignon AA Akkus von Sanyo doch welchen dieser Akkus sollte man nehmen. Oder welcher dieser drei Akkus ist für welche Anwendung geeignet und wieviel Strom halten diese Akkus aus. Genau diese Fragen werden wir hier in diesen Blog versuchen zu beantworten. Bei vielen Shops im Internet kann man bei den Mignon AA Akkus lesen "Hochstromfest", diese Meinung können wir nicht teilen, aber ab wann ist den ein Akku "Hochstromfest"? Für uns ist Hochstromfest, wenn der Akku mindestens 1C an Entladestrom permanet aushält (und dabei noch eine gute Spannungslage hat), dh. wenn der Akku eine Nenn-Kapazität von 2700mAh hat, dann sollte er permanent mit 2,7A entladen werden können ohne Schwächen zu zeigen. Hält der Akku die Belastung von 1C aus, ist er für uns Hochstromfest.

Unsere drei Sanyo Mignon AA Test Akkus sind: Sanyo HR-3U 2700, Sanyo HR-3-U 2500 und die Sanyo Eneloop HR-3UTG

Wir haben vier verschiedene (100mA, 500mA, 1000mA, 1500mA) Messungen durchgeführt bei normaler Zimmertemperatur (21°C). Bevor wir die ersten Messung aufgezeichnet haben, wurden alle drei Akkus erst viermal mit dem iPowerUS Ladegerät geladen und bis auf 0,95V je Zelle entladen, um einen relativen Gleichstand der Formatierung zu erhalten. Als Ladegerät für unseren Test haben wir wieder den AccuPower AccuManger 20 verwendet.

Wie man aus den Messergebnissen entnehmen kann, können die Mignon AA Akkus nicht mit 1,5A belastet werden. Die Belastung mit 1A Strom ist gerade so an der Grenze des möglichen. Nach der Belastung mit 1,5A waren die Akkus auf deutsch gesagt "fix & fertig". Die Akkus haben selbst mit nur 100mA Strom nur eine Kapazität von ca. 500mAh erreicht, erst nach etwa 10mal Laden und Entladen mit dem iPowerUS Ladegerät haben sich die Akkus wieder erholt und bringen wieder die durchschnittliche Leistung.

 
Sanyo 2700 Mignon Akku
Sanyo 2500 AA Akku
Sanyo eneloop AA Akku-Batterie
Modell:
HR-3U 2700
HR-3U 2500
HR-3UTG
Nennspannung:
1,2 Volt
1,2 Volt
1,2 Volt
Nennkapazität:
2700 mAh
2500 mAh
2000 mAh
Gewicht:
30 Gramm
30 Gramm
27 Gramm
Chem. System:
Ni-MH
Ni-MH
Ni-MH
Preis je Zelle: 3,95 EUR 3,65 EUR 3,95 EUR

Messergebnisse mit Konstant Entladestrom: 100 mA

Discharge:
0,037C
0,04C
0,05C
erreichte Kapazität:
2397 mAh (=89%)
2156 mAh (=86%)
1901 mAh (=95%)
erreichte Energie:
2,86 Wh (=88%)
2,57 Wh (=86%)
2,28 Wh (=95%)
Entladezeit:
1124 min.
1001 min.
888 min.
durchschnittliche Spannung:
1,19 Volt
1,19 Volt
1,20 Volt

Diagramm:

Sanyo-Mignon-Akkus-100mA.png (15,01 kb)

Entladediagramm mit 100mA

Messergebnisse mit Konstant Entladestrom: 500 mA

Discharge:
0,19C
0,20C
0,25C
erreichte Kapazität:
2251 mAh (=83%)
2175 mAh (=87%)
1822 mAh (=91%)
erreichte Energie:
2,55 Wh (=79%)
2,42 Wh (=81%)
2,07 Wh (=86%)
Entladezeit:
255 min
246 min.
207 min.
durchschnittliche Spannung:
1,13 Volt
1,11 Volt
1,14 Volt

Diagramm:

Sanyo-Mignon-Akkus-500mA.png (14,89 kb)

Entladedigramm mit 500mA Strom

Messergebnisse mit Konstant Entladestrom: 1000 mA

Discharge:
0,37C
0,40C
0,50C
erreichte Kapazität:
2058 mAh (=82%)
1877 mAh (=75%)
1708 mAh (=85%)
erreichte Energie:
2,17 Wh (=72%)
1,98 Wh (=66%)
1,79 Wh (=55%)
Entladezeit:
120 min.
110 min.
100 min.
durchschnittliche Spannung:
1,05 Volt
1,05 Volt
1,05 Volt

Diagramm:

Sanyo-Mignon-Akkus-1000mA.png (14,96 kb)

Akku Entladediagramm mit 1A

Messergebnisse mit Konstant Entladestrom: 1500 mA

Discharge:
0,55C
0,6C
0,75C
erreichte Kapazität:
698 mAh (=26%)
585 mAh (=23%)
175 mAh (=9%)
erreichte Energie:
0,69 Wh (=21%)
0,59 Wh (=20%)
0,17 Wh (=7%)
Entladezeit:
27 min.
23 min.
7 min.
durchschnittliche Spannung:
0,99 Volt
1,00 Volt
0,96 Volt

Diagramm:

Sanyo-Mignon-Akkus-1500mA.png (13,71 kb)

Akku Entladediagramm mit 1,5A

Fazit:

Wer Akkus nur selten benutzt (zB. Digitalkamera für Fotos zu Weihnachten und Geburtstagen) sollte auf jeden Fall die Sanyo Eneloop Akkus nehmen (die sind preiswert nur knapp 10 Euro für 4 Stück). Wer Leistungshungrige Anwendungen (Kinderspielzeug, Geräte mit Elektro-Motoren) hat, der sollte zur Sanyo HR-3U 2700 greifen. Die Sanyo HR3U 2500 ist etwas langlebiger (Zyklenfester) als die Sanyo 2700er Zelle.



Neu Blackfort 14,4V Li-Ion High-Power Akkupack 4S2P mit Schutzelektronik

clock Januar 26, 2010 10:57 by author Administrator

Ab sofort bei AkkuLine.de erhältlich, der Blackfort 14,4V 2,6Ah Li-Ion High-Power Akkupack 4S2P mit Schutzelektronik. Ideal geeignet für Modellbauer oder Anwendungen mit sehr hohen Dauer-Strömen bis 30 Ampere.

Auf Wunsch können wir den Akkupack auch in den aufgeführten Varianten liefern:

  • 4S3P = 14,4V 3,9Ah
  • 4S2P = 14,4V 2,6Ah
  • 4S1P = 14,4V 1,3Ah
  • Alle Akkupacks werden mit der Sanyo UR1860 Lithium-Mangan Zelle geliefert
  • der Akkupack verfügt über Zellenabstandshalter diese sorgen für eine zusätzliche stabilität und Sicherheit

Alle Blackfort Li-Ion Akkupacks sind mit unserer Full-Save-Elektronik UCP1 ausgestattet, diese beinhaltet:

  • Sicherung gegen Kurzschluß, dh. werden die zwei Kabel "rot" und "schwarz" zusammen geführt, schaltet die Elektronik den Akkupack ab, sobald der Kurzschluß vorbei ist, gibt die Elektronik den Akkupack wieder frei.
  • Sicherung gegen eine Tiefentladung des Akkupacks, die Elektronik schaltet bei 2,7 Volt je Zelle ab
  • Die UCP1 Elektronik verfügt über einen Sleepmodus der sich nach ohne Strom (belastung) 30 Minuten einschaltet, wird der Motor wieder eingeschalten, so aktiviert sich auch wieder die Elektronik mit dem Akkupack
  • geringer Stromverbrach der Elektronik: 2 mA im Betrieb, im Sleepmodus 5µA
  • Einzelzellenüberwachung / Paarweise
  • Die UCP1 fungiert als Ladeschaltung, es kann ein x-belibiges Netzteil oder Ni-MH / NiCD oder auch ein Blei-Ladegerät verwendet werden was mindestens 16 Volt Ausgangsspannung liefert
  • Ladezeit: ca. 45min bei 3A
  • Eingangsspannung UCP1 Elektronik: 16 Volt bis 30 Volt Gleichstrom
  • Eingangsstrom UCP1 Elektronik: 0,5 A bis 4 A (optimal) eine höherer Strom würde die Lebensdauer der Zellen auf Dauer zerstören
  • Ausgansspannung Li-Ion Akkupack: 10,0 V bis 16,1V
  • Ausgangsstrom Li-Ion Akkupack: 0A bis 30A konstant, Peak: 60A

Die von uns hier verwendete UCP1 ist auf 16,1V Abschaltspannung programmiert, auf Wunsch können wir auch eine Abschaltspannung von 16,4V programmieren, der Unterschied ist in der Leistung (siehe Diagramm).

 

Eine höhere Ladeschluß-Spannung wirkt sich positiv auf eine höhere und bessere Spannungslage aus, aber wo ein Vorteil ist, ist auch ein Nachteil, der Akku hat eine ca. 30 prozentige kürzere Lebensdauer als der Akku mit 16,1V Ladeschluß-Spannung. Würde man die die Ladeschluß-Spannung auf das maximum von 16,8 Volt ausreizen, dann hatte man eine durchschnittliche Spannungslage von fast 14 Volt.

Hier wird der Li-Ion Akkupack mit einem einfachen regelbaren Voltcraft Netzteil geladen:

Akkupack ohne Schrumpfschlauch:

Auf Wunsch kann der Akkupack auch in in einer anderen Zellenanordnung geliefert werden.



Sign in


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Suche Blogverzeichnis RSS World Blog Button