Ersatz-Akkus für E-Bike, Elektrofahrrad, Pedelec

Wir bieten Ihnen Akkus für Ihr E-Bike, auch bezeichnet als Elektrofahrrad oder Pedelec. Bei Akkus für Elektrofahrräder setzen wir ausschließlich auf die Original Akkus der bekanntesten Fahrrad Hersteller. weiterlesen

(0)
1 Produkte E-Bike, Fahrrad-Akkus

1 Artikel – Ersatz-Akkus für elektrische Zahnbürsten

Info zu E-Bike, Fahrrad-Akkus – Geräte Akkus – Akkus

E-Bike mit Mittelmotor und Akku Mit der Leistung und Haltbarkeit des Akkus steht und fällt die Nutzbarkeit Ihres E-Bikes. Der Akku muss ausdauernd und leistungsstark sein, robust gegenüber verschiedensten Witterungsbedingungen und mechanischen Belastungen (zum Beispiel Stöße durch Straßenschäden), sollte leicht sein, schnell geladen werden können und vor allen Dingen darf er nicht durch Überhitzung zur Gefahrenquelle werden. Aus diesem Grund können Sie bei uns keine billigen No-Name E-Bike Akkus erwerben, da nur die Original-Hersteller-Akkus den hohen technischen Anforderungen genügen, die an einen E-Bike Akku gestellt werden.

Die von uns angebotenen Lithium-Ionen Akkus sind gegen Überhitzung durch Kurzschluss oder Überladen mit einer hochwertigen Schutzelektronik gesichert, sie sind uneingeschränkt kompatibel zu Ladegerät, Motor-System und mechanischer Aufnahme Ihres Elektrofahrrads und stehen für eine lange Lebensdauer und eine hohe Anzahl von Ladezyklen durch die ausschließliche Verwendung von Marken-Akkuzellen.

Bildbeschreibung: Es gibt unterschiedliche Typen und Designs von Elektrofahrrädern, hier eines mit Mittelmotor.

Abgrenzung der Begriffe – E-Bikes im deutschen Verkehrsrecht

Nur ein Elektrofahrrad, bei dem der Motor lediglich bei Betätigen der Pedale unterstützend arbeitet, und bei einer maximalen Geschwindigkeit von 25km/h abregelt, gilt aus verkehrsrechtlicher Sicht noch als Fahrrad. Die Bezeichnung für diese Art von Elektrofahrrädern lautet im Verkehrsrecht Pedelec. Die Motorleistung darf nicht höher sein als 250W. Nur für ein E-Bike, das diesen Einschränkungen genügt gilt, dass es ohne Führerschein, Helm und Versicherung benutzt werden darf.

Alle Elektrofahrräder mit einer motorunterstützten Geschwindigkeit von über 25km/h, beziehungsweise einem Motor, der auch ohne zusätzlichen Pedalantrieb arbeitet, gelten als Krafträder und dürfen nur mit einem entsprechenden Führerschein und einer abgeschlossenen Versicherung betrieben werden. Auch gilt hier, anders als beim Fahrrad, die Helmpflicht.

E-Bike mit Nabenmotor und Akku

Zusammenfassung Pedelec:

  • Motor arbeitet nur wenn der Fahrer in die Pedale tritt (pedaliert)
  • Motor hat eine Leistung von max. 250W
  • Motor regelt bei Geschwindigkeiten über 25km/h automatisch ab
  • Vorteile: Gilt rechtlich als Fahrrad Nutzung ohne Führerschein, Versicherung oder Helm erlaubt.

Bekannte Systemliefernaten und Hersteller in dieser Branche sind zum Beispiel: Bosch, Ansmann, Victoria, KTM, Prophete, Winora, Hercules Schachner und Panterra.
Bildbeschreibung links: Hier ein Pedelec mit Nabenmotor hinten.

Hinweise zur Nutzung Ihres E-Bike Akkus bei niedrigen Temperaturen

Bei Temperaturen unter 5°C empfiehlt es sich, den Akku nicht am Fahrrad zu belassen sondern grundsätzlich bei Zimmertemperatur aufzuladen und zu lagern. Im laufenden Betrieb erwärmt sich der Akku durch die Stromentnahme selber, so dass Sie ihr Elektrofahrrad problemlos auch bei niedrigen Temperaturen im Herbst und Winter nutzen können.

Akku Hinweis: Die wenigsten Akkus lassen sich bei Temperaturen unter 5 Grad aufladen.

Ganz alte Fahrräder benutzen noch die alten Bleiakkus oder NiCD Akkupacks, beispielsweise bestückt mit der Sanyo KR7000 oder KR5000 Zelle. Diese Rad-Generation ist jedoch am aussterben. Die neue Generation verwendet nur noch die Lithium-Ionen Akkus. Hier hat man ein geringeres Gewicht und eine größere Leistungsdichte.

Unsere Kunden über E-Bike, Fahrrad-Akkus

(0)
Noch keine Kundenbewertung vorhanden.