Batterien Batterie nach Größe

Batterien können auf unterschiedlichsten chemischen Systemen basieren. Die Eignung der einzelnen Batterie-Modelle ist jeweils bedingt durch den Strombedarf ihrer Anwendung. Dementsprechend empfehlen wir, den Kauf einer Batterie stets in Hinblick auf ihren Verwendungszweck zu treffen.
Unser Batterie-Tipp: Hätten Sie gedacht, dass sich alle Alkaline Batterien ein- bis zweimal aufladen lassen? Um eine Einmal-Batterie aufzuladen, brauchen Sie nur das richtige Ladegerät. In unserem Forum haben wir darüber berichtet - "Wie oft lassen sich Batterien wiederaufladen".

(297)
924 Produkte in "Batterien"
Haushalts-Batterien kaufen

Haushalts-Batterien

Standard Batterien für den Hausgebrauch, also Rundzellen aller Größen: AAA Micro, AA Mignon, Baby, Mono, Lady N Batterie.
E-Block Batterien 9V & Flachbatterien 4,5V kaufen

Block- & Flach-Batterien

Alle Block- und Flach-Batterien, z.B. 9 Volt E-Block für Rauchmelder, 4,5 Volt Flachbatterie, Flat-Pack, Laternen Batterien zum Camping.
Lihtium-Batterien (Rundzellen) kaufen

Lithium Rundzellen Batterien

Alle Lithium Batterien als Rundzellen, sowohl in Standardgrößen (von Micro bis Mono) als auch Sondergrößen für den Industriebedarf.
Batterien & Knopfzellen für Uhren etc. kaufen

Uhren-Batterien

Die populären Uhrenbatterien sind 1,5 Volt Siberoxid Knopfzellen. Sie passen neben sämtlichen Uhren auch für Taschenrechner, digitale Fieberthermometer, Reisewecker etc.
Hörgeräte-Batterien & Batterien für jedes Hörgerät

Batterien für Hörgeräte

Passende Batterien für jedes Hörgerät. Denn mit der richtigen Hörgeräte-Batterie, stimmt auch die Akustik ihres Hörgeräts wieder. Hörgeräte-Batterien nach Typ 5, 10, 312, 13 und 675.
Foto-Batterien, Photo-Batterien & Spezial-Batterien kaufen

Foto- & Spezial-Batterien

Batterien in den Größen CR123A, A23, MN21, MN327, 2R10R, 4LR44, 4SR44, GP10A, GP11A, GP23A, GP27A, GP29A, LRV08, PX1, PX164 oder V23GA. Geeignet für Fotoapparate, Blitzgeräte, Fernbedienungen, Garagentoröffner uvm.
Knopfzellen Batterien kaufen

Knopfzellen

Lithium, Silberoxid und Alkaline Knopfzellen für sämtliche Anwendungen wie Tischrechner, PC-Mainboard, als Puffer-Batterie usw.

Die standard Batterie-Größen: Micro, Mignon, Baby und Mono

Springe zu   Sekundär-Batterien   Funktionsweise einer Batterie

Die Standard Batterien gibt es zur Zeit in mehreren chemischen Ausführungen, dabei verwendet jeder Hersteller zu den Hauptchemikalien noch weitere Zusätze, die unterschiedlichen Zwecken dienen. Während es dem einen Hersteller beispielsweise auf eine hohe Spannungslage seiner Batterie ankommt, priorisiert der andere vielleicht eine lange Laufzeit, bei großem Temperatur-Einsatzbereich oder bei besonders langer Lagerfähigkeit seiner Batterie. Dementsprechend erfolgt die Wahl der Rezeptur je nach Batterie-Hersteller und -Modell. Erfahrungsgemäß wirkt jede Komponente individuell und erreicht man schließlich in einem Bereich gute Eigenschaften, so wird die Batterie nicht selten einer anderen ebenfalls guten Eigenschaft beraubt.
Wir empfehlen daher, beim Kauf einer Batterie, besser eines Batterie-Modells, in Hinsicht auf den Verwendungszweck bzw. die Anwendung zu entscheiden. Eine Entscheidungshilfe bieten unsere Batterie-Tests. Die Standardbatteriegrößen im direkten Größenvergleich.

Einweg-Batterien aus Sicht unserer Umwelt

Aus Sicht unserer Umwelt stellen sich Einweg-Batterien, auch primär Batterien genannt, vor allem als Sondermüll dar. Doch sie belasten nicht bloß die Umwelt, sondern auch ihren Geldbeutel. Häufig wäre der Einsatz von Akkus umweltfreundlich sowie zugleich kostengünstiger. Wir von akkuline.de haben einmal vorgerechnet, wie viel Geld und Müll man mit Akkus jährlich einsparen könnte. Unsere Grafiken zeigen den hohen Profit von Akkus für uns alle und natürlich die Umwelt!
Einweg-Batterien vs. Akkus: Kosten- und Müll-Bilanz auf einen Blick!

Der Unterschied von wiederaufladbaren Batterien zu Einweg-Batterien

Es existieren zwei unterschiedliche Arten von Batterien, die wiederaufladbaren Batterien (Sekundär-Batterien) und die Einweg-Batterien (Primär-Batterien). Bei einer wiederaufladbaren Batterie wird chemische Energie in elektrische umgewandelt und umgekehrt. Bei einer Einweg-Batterie hingegen kann die gegebene chemische nur in elektrische Energie verwandelt werden, eine Umkehrung des Vorgangs ist dabei nicht möglich. Wiederaufladbare Batterien als Energiespeicher sind kostenintensiv, werden unter großem Energieaufwand hergestellt und besitzen eine beschränkte Lebensdauer. Nicht wiederaufladbare Einweg-Batterien produzieren mehr Müll und belasten so die Umwelt. Deshalb sollten sie nur eingesetzt werden, wenn die Standzeiten im Gerät den Einsatz eines Akkus, aufgrund dessen höherer Selbstentladung, nicht rechtfertigen. Durch die Batterieverordnung ist festgelegt, dass in Deutschland keine Batterien mit einem Quecksilbergehalt größer als zwei Prozent ihres Gewichtes auf den Markt gebracht werden dürfen. Auch die Rücknahme und die Entsorgung von Batterien ist durch die in Deutschland geltende Batterieverordnung geregelt.

Wie funktioniert eine Batterie?

Die Batterie erzeugt elektrische Energie, indem sie chemische Energie umwandelt. Das Grundprinzip der Batterie ergibt sich aus der Tendenz der unterschiedlichen Elemente Elektronen aufzunehmen beziehungsweise abzugeben. Die theoretisch entnehmbare Ladungsmenge der Batterie, also die Kapazität der Batterie, wird in Amperestunden angegeben. Die Zahl der Amperestunden der Batterie wird nach einer Norm ermittelt und festgelegt. Die tatsächliche Kapazität der Batterie ergibt sich aus der Höhe des Entladestroms, der definierten Spannung und der Temperatur der Batterie. Um die Kapazität zu erhöhen kann man mehrere Batterien parallel schalten. Durch eine Parallelschaltung von Batterien kann es jedoch auch zur gegenseitigen Entladung der einzelnen Batterien kommen. Durch unterschiedliche Leerlaufspannungen fließen Ausgleichströme zwischen den parallel geschalteten Batterien. Eine andere Methode die Kapazität einer Batterie zu erhöhen ist die Veränderung der Zellengröße. Je größer die Einzelzellen, desto größer ist auch die Energiemenge der Batterie. Ein Kapazitätsverlust ist allerdings bei der Lagerung von Batterien gegeben. Es findet eine sogenannte Selbstentladung statt, die Abhängig vom Batterie-Typ und der Temperatur ist. Bei geringen Temperaturen ist auch der Wert der Selbstentladung geringer.

Es gibt zahlreiche Varianten der handelsüblichen Batterien. Die Batterien unterscheiden sich durch ihre Bauart, Konstruktion und Form, als auch durch ihr zugrundeliegendes chemisches Redoxsystem und die elektrischen Werte. Die gebräuchlichsten Batterietypen lassen sich durch ihr jeweiliges Einsatzgebiet unterscheiden. So gibt es Gerätebatterien, die zur Stromversorgung von meist tragbaren, kleineren Geräten genutzt werden. Besonders kleine Gerätebatterien sind die Batterien, die als Knopfzelle bezeichnet werden. Des Weiteren gibt es Starterbatterien, die insbesondere für den Betrieb von Kraftfahrzeugen verwendet werden. Eine weitere Batterie-Art sind Traktionsbatterien. Diese Batterien finden hauptsächlich Anwendung in elektrisch betriebenen Fahrzeugen als Energielieferant. Stationäre Batterien finden ihren Einsatz meist in der Industrie und gewährleisten unterbrechungsfreie Stromversorgungen.

Mehr bei Alkaline Batterien rausholen

Die Alkaline Batterie ist die am häufigsten verbreitete Primär-Batterie, ihr Energiegehalt ist höher als die günstigen Zink-Kohle Batterien, nur die Energiedichte der Lithium Batterien ist um einiges höher. Das gute an den Alkali-Batterien ist, sie können ca. 1 bis 3 mal wieder aufgefrischt werden, hierfür dürfen nur die RAM bzw. Accucell Ladegeräte für die 1,5V wiederaufladbaren AccuCell Akkus verwendet werden.
Panasonic Batterie Entladung Diagramm Oben sehen Sie unseren Test mit einer handelsüblichen Panasonic Batterie. Wie man sieht, ist die erste Entladung (blau) fast ähnlich wie nach einmal aufladen und wieder entladen (pink). Das dritte und vierte Mal auffrischen der Batterie macht nur bei Anwendungen wie Fernbedienung noch Sinn.