Handkreissäge – Welches Kreissägeblatt benötigst Du?

Anzahl und Form der Zähne des Sägeblatts sind entscheidend

Auch wenn sich in Deiner Werkstatt die beste Handkreissäge befindet, wirst Du ohne das richtige Kreissägeblatt keine überwältigende Schnittleistung erzielen. Da es eine Vielzahl von verschiedenen Sägeblättern gibt, die je nach Material spezifisch konstruiert sind, wollen wir Dir mit diesem Wiki-Artikel einen Überblick gewähren. Für ein gutes Sägeblatt spielen Faktoren wie Anzahl und Form der Zähne eine entscheidende Rolle.

Kreissägeblatt für Holz

Erfahrene Handwerker besitzen mehrere Sägeblätter für verschiedene Anlässe. Damit auch Du Dein Repertoire richtig erweiterst, gibt es im Folgenden einige Informationen.

Wie unterscheiden sich Kreissägeblätter voneinander?

Um das Beste aus Deiner Handkreissäge herauszuholen, benötigst Du ein passendes Kreissägeblatt. Doch welche Faktoren zeichnen ein gutes Sägeblatt für Dich aus? Oder welche Unterschiede gibt es? In den folgenden Abschnitten findest Du die wichtigsten Merkmale, auf welche Du beim nächsten Kauf eines Sägeblatts achten solltest. Dabei gehen wir auf das Material bis hin zur Schnittgeschwindigkeit ein.

Kreissägeblatt für Handkreissäge

Qualität und Material

Ein Sägeblatt kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Dabei verwenden Hersteller entweder qualitativ hochwertige oder auch minderwertige Metalle, wie diverse Stahlarten. So sind Sägeblätter aus Bandstahl oder Hochgeschwindigkeitsstahl weniger kraftvoll und neigen dazu sich schnell abzunutzen. Beide Arten von Stahl werden in der Regel für Lang- und Querschnitte von Vollholz verwendet.

Eine hochwertige Variante stellen Verbundskreissägeblätter dar. Wie der Name schon verrät, bestehen diese Sägeblätter aus unterschiedlichen Materialen. In der Mitte des Sägeblatts befindet sich ein Metalltragkörper, welcher von Diamant oder Hartmetall umschlossen ist. Sie eignen sich zum Sägen von harten Grundstoffen. Über das beste Preis-Leistungsverhältnis verfügen Kreissägeblätter aus Hartmetall.

Anzahl der Zähne

Ein Kreissägeblatt verfügt über eine bestimmte Anzahl an Zähnen, wobei jede Menge (Zahl) unterschiedliche Vorteile mit sich bringt. Alles in allem gilt grob folgende Faustregel: Eine geringe Anzahl von Zähnen ermöglicht einen schnellen, jedoch ungenauen Schnitt. Im Gegensatz dazu bieten Sägeblätter mit einer hohen Menge an Zähnen einen sauberen Zuschnitt, aber das Sägen geht langsamer voran.

Anordnung der Zähne

Ein Sägeblatt kann hinsichtlich der Zahnform verschiedene Vorteile oder Nachteile mit sich bringen. Die häufigste Anordnung teilen sich Flachzahn und Wechselzahn. Bei der ersten Variante liegen die Zähne in einer Reihe und haben eine rechteckige Form. Dadurch ist diese Anordnung besonders für Längsschnitte in Holz geeignet. Der Wechselzahn hingegen ist trapezförmig aufgebaut und seine Zähne wechseln sich in gegenseitige Richtungen gekrümmt ab. Somit verfügst Du zwar über einen schnelleren Zuschnitt, aber sparst an der Schnittqualität ein. Des Weiteren gibt es noch andere Varianten, wie Trapezzahn, Holzzahn oder diverse Kombinationen.

Schnittgeschwindigkeit

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich Sägeblätter hinsichtlich ihrer Schnittgeschwindigkeit voneinander. Dabei ist die Größe jener entscheidende Faktor, der die Geschwindigkeit maßgeblich beeinflusst. Kleine Kreissägeblätter rotieren schneller als Große. Unterm Strich bedeutet dies, dass desto größer das Sägeblatt ist, desto geringer ist seine maximale Schnittgeschwindigkeit.

Des Weiteren spielt das Material Deines Werkstoffs eine wichtige Rolle. Bei Werkstücken aus Holz sind in der Regel hohe Schnittgeschwindigkeiten möglich. Wohingegen Kunststoffplatten mit geringerer Drehzahl verarbeitet werden sollten, damit kein Risiko beim Sägen entsteht.

Akku-Kreissäge oder Elektro-Kreissäge

HSS Sägeblatt für Kreissägen

Wie findest Du ein geeignetes Kreissägeblatt für Dein Vorhaben?

Nach der Suche nach einem passenden Sägeblatt für Deine Handkreissäge ist Dein Vorhaben entscheidend. Dabei ist vor allem das Material des Werkstücks, welches zu bearbeiten ist, wichtig. Ob Holz-, Kunststoff- oder Metallplatten, für jede Art von Werkstoff gibt es ein geeignetes Kreissägeblatt.

Im Folgenden haben wir Dir Sägeblätter für verschiedene Werkstoffe dargestellt, welche Dir die Auswahl eines für Dich Geeigneten erleichtern soll. Zum Schluss findest Du noch eine kleine Anleitung, wie Du die Beschriftung eines Sägeblatts richtig deutest.

Sägeblatt für Kunststoff

Häufige Feinarbeiten mit einer Handkreissäge sind mit Materialien aus Kunststoff verbunden. Da diese Werkstücke oftmals hochwertig und teuer sind, ist hier höchste Vorsicht geboten. Zu empfehlen sind hier Sägeblätter mit 60 oder mehr Zähnen. Sie ermöglichen einen sauberen Schnitt, sodass das Werkstück so gut wie möglich verarbeitet wird.

Sägeblatt für Metall

Handkreissägen eignen sich nicht nur für Werkstücke aus Holz oder Kunststoff, sondern auch für diverse Metalle. Ob Kupfer, Stahl oder Aluminium, mit der richtigen Handkreissäge und einem geeigneten Sägeblatt verursachen Dir diese Metallarten keine Schwierigkeiten. Da Aluminium im Vergleich zu Eisen oder Stahl leichter zu verarbeiten ist, reicht für diesen Werkstoff oftmals ein günstigeres Sägeblatt aus. Ähnlich wie beim Kunststoff bieten sich Blätter mit 60 oder mehr Zähnen an.

Sägeblatt für Holz

Die häufigsten Werkstücke, für die eine Handkreissäge genutzt wird, bestehen in der Regel aus Holz. Neben dem Brennholz für den Kamin oder dem Parkettboden im Wohnzimmer, sind auch Möbelstücke oder der Zuschnitt der Küchenplatte eine gängige Arbeit für jede Kreissäge. Je nach Holz oder Schnittform gibt es verschiedene Sägeblätter, die für Dich geeignet sind. Auf dem Markt findest Du eine hohe Auswahl von Kreissägeblättern für diverse Holzarten. Um den Überblick zu behalten, kannst Du feine und grobe Sägeblätter unterteilen.

Sägeblatt für Feinarbeiten

Feine Sägeblätter fangen ab 36 Zähnen an und ermöglichen einen präzisen Zuschnitt. Für das Sägen von Spanplatten oder Möbeln ist diese Art von Kreissägeblatt hervorragend geeignet. Desto höher die Anzahl der Zähne, desto genauer die Schnittqualität. Vor allem bei hochwertigen Holzstücken solltest Du mehr Geld in Dein Equipment investieren.

Sägeblatt für Grobarbeiten

Für Brennholz oder andere Werkstücke aus Holz, wo keine Präzision erforderlich ist, empfiehlt sich der Einsatz eines groben Sägeblatts. Diese haben vergleichsweise zu Feinen weniger Zähne. So genügen schon 20 bis 24 Zähne für ein Kreissägeblatt für grobe Zuschnitte.

Beschriftung eines Sägeblatts

Nicht jeder kann die Beschriftung auf einem Kreissägeblatt richtig deuten. Daher erklären wir kurz die jeweiligen Zahlen, sodass Du beim Kauf bestens vorbereitet bist. Eine mögliche Beschriftung sieht zum Beispiel so aus: 254 x 30 x 2,4 mm, 80

Die erste Zahl steht für den Sägeblattdurchmesser. Wie oben bereits erwähnt, sind große Sägeblätter langsamer in der Schnittgeschwindigkeit als kleinere Durchmesser. Des Weiteren stellt die zweite Zahl den Bohrungsdurchmesser dar. Die dritte Einheit gibt die Schnittbreite an. Zu guter Letzt steht am Ende die Anzahl der Zähne. Die Maßeinheit ist in Millimeter angegeben. Oftmals wird auf das Sägeblatt die maximale Drehzahlgeschwindigkeit angezeigt. Als Einheit wird hier auf Umdrehungen/min zurückgegriffen.

Passende Artikel
HiKoki C 6 U2 Kreissäge mit Sägeblatt 165 x 30 Z36 HiKoki C 6 U2 Kreissäge mit Sägeblatt 165 x 30 Z36
von HiKoki
EUR 201,88
KOSTENFREIE Lieferung
HiKoki C7MFA Kreissäge bis 68mm (93411526) HiKoki C7MFA Kreissäge bis 68mm (93411526)
von HiKoki
EUR 152,67
KOSTENFREIE Lieferung
HiKoki Sägeblatt Holz Kreissägeblatt ø190mm, 36 Zähne HiKoki Sägeblatt Holz Kreissägeblatt ø190mm, 36...
von HiKoki
EUR 51,80
KOSTENFREIE Lieferung
HiKoki Sägeblatt Holz Kreissägeblatt ø305mm, 60 Zähne HiKoki Sägeblatt Holz Kreissägeblatt ø305mm, 60...
von HiKoki
EUR 95,95
KOSTENFREIE Lieferung