Käuferschutz

  Schneller Versand

  14 Tage kostenloser Umtausch

  Sicher Einkaufen dank SSL

Efest IMR 26650 4200 mAh Li-Ion Akku

Efest IMR 26650 4200 mAh Li-Ion Akku

Technische Daten zum Produkt


Folgende Informationen stehen zu: " Cottcell IFR26650 3,2V - 3,3V 3300mAh LiFePO4 Akku " zur Verfügung, falls Sie weitere Informationen oder Datenblätter zum Artikel erhalten möchten, dann senden Sie und bitte eine Email.

  • Technisches Datenblatt: Download PDF
  • Aufladbar: ja
  • Bauform: 26650
  • Nenn-Spannung: 3,3 Volt
  • Nenn-Kapazität: 3300 mAh
  • Mind.-Kapazität: 3100 mAh
  • Nenn-Energie: 10,8 Wh
  • Chem. System: LiFePo4 (Lithium-Eisenphosphat)
  • Durchmesser: 26,1 mm ± 0,15 mm
  • Höhe: 66,0 mm ± 0,2 mm
  • Gewicht: 86 g ± 1 Gramm
  • Zelle: Cottcell
  • Ladeschluß-Spannung: max. 3,65 ± 0.05 V
  • Entladeschluß-Spannung: 2,0 V
  • max. Ladestrom: 3,2 Ampere
  • Ladeverfahren: CC-CV
  • max. Entladestrom konstant: 9,6 Ampere (=3C)
  • Tiefentladeschutz: nein
  • Kurzschlußschutz: nein
  • Schutzschaltung: keine
  • Lötfahnen: in Z-Form
Produktinformationen "Cottcell IFR26650 3,2V - 3,3V 3300mAh LiFePO4 Akku"

Dieser Akku ist ideal für Solar Anwendungen, Energiespeicher und alle anderen Anwendungen die ein längere Lebensdauer erreichen müssen al die "normalen" Li-Ion Akkus. Die LiFePO4 Zelle ist Umweltverträglich und Sicher und hate eine etwaige 10 mal längere Lebensdauer als die 3,6V Li-Ion Zelle mit 1000 Zyklen.

Wichtige Sicherheits-Hinweise zum 26650 LiFePo4 Akkumulator

Der 26650 LiFePo4 Akku darf nur in bestimmten Li-Ion Ladegeräten aufgeladen werden, die nicht nur die 3,6V Li-Ion Akkus aufladen können, sondern auch die mit der geringeren Spannung von 3,2V LiFePo4 Akkus. Folgende Ladegeräte können Stand jetzt verwendet werden:

  • XTAR: VP2; 
  • Nitecore: D4, D2, I2, I4, SC2, SC4;
  • Enova: Gyrfalcon, All-44, All88;
  • SkyRC: MC-3000

Die Akkus dürfen nicht über eine Spannung von 3,65 Volt geladen werden, da sonst die Gefahr von Brand und Explosion besteht.

Ein Akku-Tipp für die Umwelt

Akkus und Batterien gehören nicht in den Hausmüll! Nicht nur das es die Umwelt schädigt, sondern hier entstehen auch sehr oft Brände in den Verwertungsstellen der Abfallentsorger. Bitte entsorgen Sie diese wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben in den kommunalen Sammelstellen oder in den dafür vorgesehenen und erkenntlichen Behältnissen des Handels.

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


FAQ zu: 26650

Ein 26650 Akku hat einen Durchmesser von 26 mm und eine Höhe von 65 mm, wie ein Mono HR20 Akku bzw. eine LR20 D Batterie, jedoch mit einer Nennspannung von 3,2V / 3,3V bei LiFePo4 und 3,6V / 3,7V bei Li-Ion im Gegensatz zu den NIMH Akkus mit 1,2 Volt.


26650 Akkus mit einer integrierten Schutzschaltung (PCB / BMS) ist in der Regel um ein paar Millimeter höher und auch meist geringfügiger etwas größer im Durchmesser.

Es ist wichtig, Ladegeräte zu verwenden, die speziell für Li-Ion Akkus ausgelegt sind und die Größe 26650 unterstützen. Viele moderne Ladegeräte bieten diese Unterstützung und verfügen über Schutzfunktionen gegen Überladung und Kurzschlüsse.


Wichtig ist, dass die Ladegeräte auch die verschiedenen 26650 Akku Typen (Li-Ion und LiFePo4) laden können.

Ladeverfahren für LiFePO4 Akkus

LiFePO4 (Lithium-Eisenphosphat) Akkus haben eine Zellenspannung und eine chemische Zusammensetzung, die ein spezifisches Ladeverfahren erfordert.

  1. Konstantstrom (CC) Phase:

    • Der Akku wird mit einem konstanten Strom geladen, bis die Spannung des Akkus den oberen Spannungsgrenzwert erreicht (typischerweise 3.6V bis 3.65V pro Zelle).
    • Der Ladestrom beträgt üblicherweise zwischen 0.5C und 1C, wobei C die Kapazität des Akkus in Ah ist. Für einen 5000 mAh Akku bedeutet das einen Ladestrom von 2.5A bis 5A.
  2. Konstantspannung (CV) Phase:

    • Nach Erreichen der maximalen Spannung wird in die Konstantspannungsphase gewechselt, wobei die Spannung konstant gehalten und der Strom allmählich reduziert wird.
    • Der Ladevorgang wird beendet, wenn der Strom auf einen sehr niedrigen Wert abfällt (typischerweise 1/20 des ursprünglichen Ladestroms).

Ladeverfahren für Li-Ion Akkus

Li-Ion (Lithium-Ionen) Akkus erfordern ein präzises Ladeverfahren, um sicherzustellen, dass sie effizient und sicher geladen werden. Das typische Ladeverfahren umfasst zwei Hauptphasen: Konstantstrom (CC) und Konstantspannung (CV).

  1. Konstantstrom (CC) Phase:

    • Der Akku wird mit einem konstanten Strom geladen, bis die Spannung des Akkus den oberen Spannungsgrenzwert erreicht (typischerweise 4.2V pro Zelle).
    • Der Ladestrom beträgt üblicherweise zwischen 0.5C und 1C, wobei C die Kapazität des Akkus in Ah ist. Für einen 5000 mAh Akku bedeutet das einen Ladestrom von 2.5A bis 5A.
  2. Konstantspannung (CV) Phase:

    • Nachdem die Zelle die maximale Spannung erreicht hat, wechselt das Ladegerät in die Konstantspannungsphase. Die Spannung wird konstant gehalten, während der Strom allmählich abnimmt.
    • Der Ladevorgang wird beendet, wenn der Strom auf einen sehr niedrigen Wert fällt (typischerweise 1/10 des ursprünglichen Ladestroms).

Die Lebensdauer eines 26650 Li-Ion Akkus hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Nutzung, Umgebungstemperaturen beim Laden und im Betrieb, Ladeschlussspannung und Entladeschlussspannung, Ladezyklen, Pflege und die spezifische Kapazität. Generell bieten sie jedoch eine längere Laufzeit aufgrund ihrer höheren Kapazität.

26650 Li-Ion Akkus sind relativ sicher, wenn sie richtig verwendet werden. Sicherheit kann durch die Einhaltung von Ladevorschriften, Vermeidung von Überladung und Tiefentladung, Vermeidung von physischen Schäden und die Verwendung geeigneter Ladegeräte gewährleistet werden.


26650 Li-Ion Akkus sind sicher, wenn sie mit einer PCB (Protection Circuit Board) betrieben werden und die oben genannten Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden. Die PCB bietet essentiellen Schutz vor Überladung, Überentladung, Überstrom und Überhitzung, was die Nutzung dieser leistungsstarken Akkus sicher und zuverlässig macht.

Accessory Items

XTAR 26650 - 5200mAh Li-Ion Akku 3,6V/3,7V, geschützt
XTAR 26650 - 5200mAh Li-Ion Akku 3,6V/3,7V, geschützt
Hochwertige Lithium-Ionen Zelle mit langer Lebensdauer und hoher Zyklenfestigkeit. Zuverlässige Schutzelektronik (PCB) mit Kurzschluss-, Überladungs- und Tiefentladungsschutz. Entwickelt für die Bereiche Taschenlampen, LEDs, Industrie, Akkuträger sowie Modellbau. Für wenn ist dieser 26650 XTAR Akku mit 5200 mAh geeignet? Dieser Akku ist mit einer Schutzelektronik ausgestattet, daher kann er nur für Anwendungen verwendet werden, die einen kleinen bis mittleren Strom aufnehmen. Die PCB kann Dauerströme von bis zu 7 Ampere ohne Probleme vertragen, bei höheren Strömen schaltet die Schutzelktronik ab. Deshalb sind leistungsstarke LED Taschenlampen die Hauptanwendung für diesen 26650 XTAR Akku. Was ist sonst noch zu beachten? Da dieser Akku über eine PCB (Schutzelektronik) verfügt, sollte man unbedingt auf die Abmessungen achten, da diese Akkus immer etwas höher sind als ungeschützte Akkumulatoren. Ein Akku-Tipp für die Umwelt Akkus und Batterien gehören nicht in den Hausmüll! Nicht nur das es die Umwelt schädigt, sondern hier entstehen auch sehr oft Brände in den Verwertungsstellen der Abfallentsorger. Bitte entsorgen Sie diese wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben in den kommunalen Sammelstellen oder in den dafür vorgesehenen und erkenntlichen Behältnissen des Handels.

15,50 €*
Efan IFR 14500J AA Solar Mignon 600mAh 3,2V LiFePo4 Akku, ungeschützt
Efan IFR 14500J AA Solar Mignon 600mAh 3,2V LiFePo4 Akku, ungeschützt
IFR 14500J AA Akku mit 600mAh 3,2V LiFePo4 (Button Top) ungeschützt Der Unterschied zum Li-Ion Akku ist, das der LiFePo4 Akku eine geringere Nennspannung hat wie der normale Li-Ion Akku, dafür sind diese Akkus auch etwas robuster, was die Tiefentladung angeht und auch was die Sicherheit angeht. Als Ladegerät kann auch nicht jedes Standard Li-Ion Ladegerät verwendet werden, hier können Sie nur folgende Modelle verwenden: XTAR SP1, XTAR WP2H, XTAR VP2, Nitecore D4. Passend für Solar Leuchten Dieser IFR 14500J AA Solar-Akku ist geeignet für diverse QVC Solar-Leuchten der Firma SOLITHIA, zum Beispiel: Solar-Tierleuchte Hund, Solar-Zwerg-Leuchte, Solar-Standleuchte, SOLITHIA 4 Solarleuchten Bismarck und viele weitere. Beachten Sie bitte: Diese Efan IFR 14500J AA Lithium-Eisen-Phosphat Zelle verfügt über keine eigene Schutzelektronik, welche die Zelle gegen eine Tiefentladung, Überladung oder einen Kurzschluss sichert. ***Sicherheitshinweis*** Bitte beachten Sie, dass Lithium Zellen nur durch autorisiertes Fachpersonal verarbeitet werden dürfen. Bei falscher Handhabung bzw. Kurzschluss kann dies zur Brandentwicklung oder Explosion führen. Mit dem Kauf bestätigen Sie, dass Sie unsere Zellen ausschließlich fachgerecht benutzen. Hierzu zählt eine fachgerechte Be- und Verarbeitung der Zellen, sowie eine ordnungsgemäße Einlagerung. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden an Personen oder Sachgegenständen, die durch den unsachgemäßen Gebrauch oder durch nicht autorisierte Nutzung der Zelle entstehen.  

5,85 €*
LiFePo4 IFR-18650 Akku 1400mAh 3,2V (Pluspol erhöht)
LiFePo4 IFR-18650 Akku 1400mAh 3,2V (Pluspol erhöht)
Gegenüber Lithium-Ionen- oder Lithium-Polymer-Akkus bieten LiFePO4-Akkumulatoren eine Alternative, wenn kurze Ladezeiten, geringe gewicht, sehr geringen Memory-Effekt, und hohe Zyklenfestigkeit bei etwas geringerer Energiedichte gefordert ist.IFR 18650J Lithium-Eisenphosphat-Akku LiFePO4 (Pluspol erhöht)Hohe Sicherheit: Aufgrund des festen Elektrolyt und der Zellchemie gelten LiFePO4-Zellen als eigensicher.Anwendungsbereiche: Solarlampen, Industrie, Modellbau und Taucherlampen.Lithium-Eisenphosphat Akkus sind thermisch stabil und unterliegen keinem Memory-Effekt.Sie arbeiten auf der Basis von Lithium und zeichnen sich durch eine hohe Energiedichte aus.Passende Ladegeräte: X TAR VP2, Nitecore D4 und D2, Soshine T2Technische Daten:Nenn-Kapazität 1400mAhMin. Kapazität 1300mAhNennspannung 3,2VLadeschlussspannung 3,6V ± 0,05Entladeschlussspannung 2,0VEntladestrom (konstant) 3C/4500mAEntladestrom (Puls) 5C/7,5ALadestrom 0,1A - 1,5APluspol erhöht (Button Top)Schutzelektronik PCB nicht vorhandenChemische Zusammensetzung Lithium-EisenphosphatDurchmesser 18,0 mm ± 0,3 mmHöhe 66,1 mm ± 0,5 mmGewicht 41 g ± 1 gLadeverfahren CC-CVSicherheitshinweise:Lithium Zellen dürfen nur mit Schutzelektronik betrieben werden!Bitte beachten Sie, dass Lithium Zellen nur durch fachkundige Personen verwendet werden dürfen.Bei falscher Handhabung bzw. Kurzschluss kann dies zur Brandentwicklung oder Explosion führen.Hinweise:Für das Laden von Lithium Eisenphosphat Akkus bedarf es eines speziellen Ladegerät, das die Akkus nach einem speziellen Ladeverfahren lädt. (CCCV = constant current, constant voltage.) Die Akkus dürfen nicht über eine Spannung von 3,6 Volt geladen werden, da sonst die Gefahr von Brand und Explosion besteht. Vorteilhaft ist es, die Akkus nur bis ca. 3,5 Volt zu laden, da dies die Lebensdauer bzw. Zahl der Ladezyklen deutlich erhöht (ggf. bis zu einer Verdoppelung). Für das Laden dürfen nur Lithium Ladegeräte verwendet werden. Für das Laden dürfen nur Lithium Ladegeräte mit einer Ladung bis 3,6V verwendet werden. z.B.: XTAR VP2, XTAR SP1, XTAR WP2H, Nitecore D4,Ferner gehören Akkus und Batterien nicht in den Hausmüll! Bitte entsorgen Sie diese wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben in den kommunalen Sammelstellen oder in den dafür vorgesehenen [meist grünen] Behältnissen des Handels.

10,90 €*
FAQ zu: 26650

Ein 26650 Akku hat einen Durchmesser von 26 mm und eine Höhe von 65 mm, wie ein Mono HR20 Akku bzw. eine LR20 D Batterie, jedoch mit einer Nennspannung von 3,2V / 3,3V bei LiFePo4 und 3,6V / 3,7V bei Li-Ion im Gegensatz zu den NIMH Akkus mit 1,2 Volt.


26650 Akkus mit einer integrierten Schutzschaltung (PCB / BMS) ist in der Regel um ein paar Millimeter höher und auch meist geringfügiger etwas größer im Durchmesser.

Es ist wichtig, Ladegeräte zu verwenden, die speziell für Li-Ion Akkus ausgelegt sind und die Größe 26650 unterstützen. Viele moderne Ladegeräte bieten diese Unterstützung und verfügen über Schutzfunktionen gegen Überladung und Kurzschlüsse.


Wichtig ist, dass die Ladegeräte auch die verschiedenen 26650 Akku Typen (Li-Ion und LiFePo4) laden können.

Ladeverfahren für LiFePO4 Akkus

LiFePO4 (Lithium-Eisenphosphat) Akkus haben eine Zellenspannung und eine chemische Zusammensetzung, die ein spezifisches Ladeverfahren erfordert.

  1. Konstantstrom (CC) Phase:

    • Der Akku wird mit einem konstanten Strom geladen, bis die Spannung des Akkus den oberen Spannungsgrenzwert erreicht (typischerweise 3.6V bis 3.65V pro Zelle).
    • Der Ladestrom beträgt üblicherweise zwischen 0.5C und 1C, wobei C die Kapazität des Akkus in Ah ist. Für einen 5000 mAh Akku bedeutet das einen Ladestrom von 2.5A bis 5A.
  2. Konstantspannung (CV) Phase:

    • Nach Erreichen der maximalen Spannung wird in die Konstantspannungsphase gewechselt, wobei die Spannung konstant gehalten und der Strom allmählich reduziert wird.
    • Der Ladevorgang wird beendet, wenn der Strom auf einen sehr niedrigen Wert abfällt (typischerweise 1/20 des ursprünglichen Ladestroms).

Ladeverfahren für Li-Ion Akkus

Li-Ion (Lithium-Ionen) Akkus erfordern ein präzises Ladeverfahren, um sicherzustellen, dass sie effizient und sicher geladen werden. Das typische Ladeverfahren umfasst zwei Hauptphasen: Konstantstrom (CC) und Konstantspannung (CV).

  1. Konstantstrom (CC) Phase:

    • Der Akku wird mit einem konstanten Strom geladen, bis die Spannung des Akkus den oberen Spannungsgrenzwert erreicht (typischerweise 4.2V pro Zelle).
    • Der Ladestrom beträgt üblicherweise zwischen 0.5C und 1C, wobei C die Kapazität des Akkus in Ah ist. Für einen 5000 mAh Akku bedeutet das einen Ladestrom von 2.5A bis 5A.
  2. Konstantspannung (CV) Phase:

    • Nachdem die Zelle die maximale Spannung erreicht hat, wechselt das Ladegerät in die Konstantspannungsphase. Die Spannung wird konstant gehalten, während der Strom allmählich abnimmt.
    • Der Ladevorgang wird beendet, wenn der Strom auf einen sehr niedrigen Wert fällt (typischerweise 1/10 des ursprünglichen Ladestroms).

Die Lebensdauer eines 26650 Li-Ion Akkus hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Nutzung, Umgebungstemperaturen beim Laden und im Betrieb, Ladeschlussspannung und Entladeschlussspannung, Ladezyklen, Pflege und die spezifische Kapazität. Generell bieten sie jedoch eine längere Laufzeit aufgrund ihrer höheren Kapazität.

26650 Li-Ion Akkus sind relativ sicher, wenn sie richtig verwendet werden. Sicherheit kann durch die Einhaltung von Ladevorschriften, Vermeidung von Überladung und Tiefentladung, Vermeidung von physischen Schäden und die Verwendung geeigneter Ladegeräte gewährleistet werden.


26650 Li-Ion Akkus sind sicher, wenn sie mit einer PCB (Protection Circuit Board) betrieben werden und die oben genannten Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden. Die PCB bietet essentiellen Schutz vor Überladung, Überentladung, Überstrom und Überhitzung, was die Nutzung dieser leistungsstarken Akkus sicher und zuverlässig macht.