Käuferschutz

  Schneller Versand

  14 Tage kostenloser Umtausch

  Sicher Einkaufen dank SSL

Efest LUC Li-Ion LCD Ladegerät

Efest LUC Li-Ion LCD Ladegerät

Technische Daten zum Produkt


Folgende Informationen stehen zu: " Efest LUC Zweischacht USB-Ladegerät für 18650, 26650, CR123, 14500 Li-Ion Akkus 3,6V-3,7V " zur Verfügung, falls Sie weitere Informationen oder Datenblätter zum Artikel erhalten möchten, dann senden Sie und bitte eine Email.

  • AC Eingangsspannung: 12 bis 24V
  • Ausgangsspannung Li-Ion: 4.1 V ±1%
  • Ladestrom max.: 500 mA / 1000mA
  • Einzelschachtüberwachung: ja
  • Ladbare Akkusysteme: Li-Ion
  • Entladefunktion: nein
  • LCD Display: ja
  • Ladbare Li-Ion Akkus: 18650, 18490, 18350, 17670, 17500, 16340, 14500
  • Länge: 13 cm
  • Breite: 6,7 cm
  • Höhe: 3 cm
  • Gewicht: 218g mit Netzteil
  • Betriebstemperatur: 0 °C - 40 °C
Produktinformationen "Efest LUC Zweischacht USB-Ladegerät für 18650, 26650, CR123, 14500 Li-Ion Akkus 3,6V-3,7V"

Zweischacht Efest LUC Li-Ion Rundzellen Ladegerät mit USB Anschluß

Das Ladegerät ist sehr einfach zu bedienen, der Ladestrom kann mit einem einfachen Schalter von 0,5A auf 1A umgeschalten werden. Diese Funktion ist besonders nutzlich, wenn man die kleinen Li-Ion Akkus zB. CR123 und 14500 oder 10440 aufgeladen werden müssen. Im Display kann man die Akkuspannung und den Ladestrom ablesen. Über die kleinen Balken im Display, wird zusätzlich noch visuell über den Ladezustand informiert. Besonders hilfreich kann die integrierte Powerbank Funktion sein.

Der USB-Ausgang ist für Apple Geräte mit 1A codiert. Der USB-Ausgang ist deaktiviert, wenn das Ladegerät mit Strom versorgt wird. Während der USB-Ausgabe wird keine Spannung im Display angezeigt. Bei einer Akku-Spannung von unter 3,1 Volt, wird der USB-Ausgang deaktiviert.

 

Welche Akkugrößen kann das Efest LUC Ladegerät aufladen?

Im Prinzip jeden ICR (LiCoO2) und jeden IMR (LiMn) mit einer Nennspannung von 3,6V / 3,7V Li-Ion Akku der in das Ladegerät rein passt. Es dürfen aber keine 1,2V NiMH/NiCD und auch keine 3,3V LiFePo4 Akkus damit aufgeladen werden!
Hier die Auflistung für die Akkugrößen die in den Lader passen und geladen werden können:

  • 26650
  • 26500
  • 22650
  • 18700
  • 18650, die gängigste Li-Ion Akku-Größe
  • 18500
  • 18490
  • 18350
  • 17670
  • 17500
  • 16340 / RCR123A Akkus
  • 14500 Mignon AA Lithium Akkus
  • 14650
  • 10440

 

 

 

Weitere Vor- & Nachteile vom Efest Zwei-Schacht Lithium-Ionen Ladegerät

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Qualitäts-Produkt von Efest
  • gutes Preis-Leistungs Verhältnis
  • Kann als Powerbank verwendet werden und dadurch externe Geräte laden.
  • Der Ladestrom wird kann einfach per Schalter gewählt werden.
  • Gesichert gegen Überladung, Tiefentladung, Kurzschluß und Verpolschutz
  • Einzelschachtüberwachung für 1 oder 2 Li-Ion Akkus unterschiedlicher Größe und Ladezustand

Die Nachteile auf einen Blick:

  • Die Versorgungsspannung vom Ladegerät kann nicht über USB gespeist werden, sondern nur mit dem im Lieferumfang enthaltenen 12V Netzteil.

 

Was ist im Lieferumfang enthalten?

Sie erhalten ein Ladegerät LUC, ein 12 Volt Netzteil, sowie Bedienungsanleitung. Im Lieferumfang ist kein Akku enthalten!

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


FAQ zu: 26650

Ein 26650 Akku hat einen Durchmesser von 26 mm und eine Höhe von 65 mm, wie ein Mono HR20 Akku bzw. eine LR20 D Batterie, jedoch mit einer Nennspannung von 3,2V / 3,3V bei LiFePo4 und 3,6V / 3,7V bei Li-Ion im Gegensatz zu den NIMH Akkus mit 1,2 Volt.


26650 Akkus mit einer integrierten Schutzschaltung (PCB / BMS) ist in der Regel um ein paar Millimeter höher und auch meist geringfügiger etwas größer im Durchmesser.

Es ist wichtig, Ladegeräte zu verwenden, die speziell für Li-Ion Akkus ausgelegt sind und die Größe 26650 unterstützen. Viele moderne Ladegeräte bieten diese Unterstützung und verfügen über Schutzfunktionen gegen Überladung und Kurzschlüsse.


Wichtig ist, dass die Ladegeräte auch die verschiedenen 26650 Akku Typen (Li-Ion und LiFePo4) laden können.

Ladeverfahren für LiFePO4 Akkus

LiFePO4 (Lithium-Eisenphosphat) Akkus haben eine Zellenspannung und eine chemische Zusammensetzung, die ein spezifisches Ladeverfahren erfordert.

  1. Konstantstrom (CC) Phase:

    • Der Akku wird mit einem konstanten Strom geladen, bis die Spannung des Akkus den oberen Spannungsgrenzwert erreicht (typischerweise 3.6V bis 3.65V pro Zelle).
    • Der Ladestrom beträgt üblicherweise zwischen 0.5C und 1C, wobei C die Kapazität des Akkus in Ah ist. Für einen 5000 mAh Akku bedeutet das einen Ladestrom von 2.5A bis 5A.
  2. Konstantspannung (CV) Phase:

    • Nach Erreichen der maximalen Spannung wird in die Konstantspannungsphase gewechselt, wobei die Spannung konstant gehalten und der Strom allmählich reduziert wird.
    • Der Ladevorgang wird beendet, wenn der Strom auf einen sehr niedrigen Wert abfällt (typischerweise 1/20 des ursprünglichen Ladestroms).

Ladeverfahren für Li-Ion Akkus

Li-Ion (Lithium-Ionen) Akkus erfordern ein präzises Ladeverfahren, um sicherzustellen, dass sie effizient und sicher geladen werden. Das typische Ladeverfahren umfasst zwei Hauptphasen: Konstantstrom (CC) und Konstantspannung (CV).

  1. Konstantstrom (CC) Phase:

    • Der Akku wird mit einem konstanten Strom geladen, bis die Spannung des Akkus den oberen Spannungsgrenzwert erreicht (typischerweise 4.2V pro Zelle).
    • Der Ladestrom beträgt üblicherweise zwischen 0.5C und 1C, wobei C die Kapazität des Akkus in Ah ist. Für einen 5000 mAh Akku bedeutet das einen Ladestrom von 2.5A bis 5A.
  2. Konstantspannung (CV) Phase:

    • Nachdem die Zelle die maximale Spannung erreicht hat, wechselt das Ladegerät in die Konstantspannungsphase. Die Spannung wird konstant gehalten, während der Strom allmählich abnimmt.
    • Der Ladevorgang wird beendet, wenn der Strom auf einen sehr niedrigen Wert fällt (typischerweise 1/10 des ursprünglichen Ladestroms).

Die Lebensdauer eines 26650 Li-Ion Akkus hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Nutzung, Umgebungstemperaturen beim Laden und im Betrieb, Ladeschlussspannung und Entladeschlussspannung, Ladezyklen, Pflege und die spezifische Kapazität. Generell bieten sie jedoch eine längere Laufzeit aufgrund ihrer höheren Kapazität.

26650 Li-Ion Akkus sind relativ sicher, wenn sie richtig verwendet werden. Sicherheit kann durch die Einhaltung von Ladevorschriften, Vermeidung von Überladung und Tiefentladung, Vermeidung von physischen Schäden und die Verwendung geeigneter Ladegeräte gewährleistet werden.


26650 Li-Ion Akkus sind sicher, wenn sie mit einer PCB (Protection Circuit Board) betrieben werden und die oben genannten Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden. Die PCB bietet essentiellen Schutz vor Überladung, Überentladung, Überstrom und Überhitzung, was die Nutzung dieser leistungsstarken Akkus sicher und zuverlässig macht.

FAQ zu: 26650

Ein 26650 Akku hat einen Durchmesser von 26 mm und eine Höhe von 65 mm, wie ein Mono HR20 Akku bzw. eine LR20 D Batterie, jedoch mit einer Nennspannung von 3,2V / 3,3V bei LiFePo4 und 3,6V / 3,7V bei Li-Ion im Gegensatz zu den NIMH Akkus mit 1,2 Volt.


26650 Akkus mit einer integrierten Schutzschaltung (PCB / BMS) ist in der Regel um ein paar Millimeter höher und auch meist geringfügiger etwas größer im Durchmesser.

Es ist wichtig, Ladegeräte zu verwenden, die speziell für Li-Ion Akkus ausgelegt sind und die Größe 26650 unterstützen. Viele moderne Ladegeräte bieten diese Unterstützung und verfügen über Schutzfunktionen gegen Überladung und Kurzschlüsse.


Wichtig ist, dass die Ladegeräte auch die verschiedenen 26650 Akku Typen (Li-Ion und LiFePo4) laden können.

Ladeverfahren für LiFePO4 Akkus

LiFePO4 (Lithium-Eisenphosphat) Akkus haben eine Zellenspannung und eine chemische Zusammensetzung, die ein spezifisches Ladeverfahren erfordert.

  1. Konstantstrom (CC) Phase:

    • Der Akku wird mit einem konstanten Strom geladen, bis die Spannung des Akkus den oberen Spannungsgrenzwert erreicht (typischerweise 3.6V bis 3.65V pro Zelle).
    • Der Ladestrom beträgt üblicherweise zwischen 0.5C und 1C, wobei C die Kapazität des Akkus in Ah ist. Für einen 5000 mAh Akku bedeutet das einen Ladestrom von 2.5A bis 5A.
  2. Konstantspannung (CV) Phase:

    • Nach Erreichen der maximalen Spannung wird in die Konstantspannungsphase gewechselt, wobei die Spannung konstant gehalten und der Strom allmählich reduziert wird.
    • Der Ladevorgang wird beendet, wenn der Strom auf einen sehr niedrigen Wert abfällt (typischerweise 1/20 des ursprünglichen Ladestroms).

Ladeverfahren für Li-Ion Akkus

Li-Ion (Lithium-Ionen) Akkus erfordern ein präzises Ladeverfahren, um sicherzustellen, dass sie effizient und sicher geladen werden. Das typische Ladeverfahren umfasst zwei Hauptphasen: Konstantstrom (CC) und Konstantspannung (CV).

  1. Konstantstrom (CC) Phase:

    • Der Akku wird mit einem konstanten Strom geladen, bis die Spannung des Akkus den oberen Spannungsgrenzwert erreicht (typischerweise 4.2V pro Zelle).
    • Der Ladestrom beträgt üblicherweise zwischen 0.5C und 1C, wobei C die Kapazität des Akkus in Ah ist. Für einen 5000 mAh Akku bedeutet das einen Ladestrom von 2.5A bis 5A.
  2. Konstantspannung (CV) Phase:

    • Nachdem die Zelle die maximale Spannung erreicht hat, wechselt das Ladegerät in die Konstantspannungsphase. Die Spannung wird konstant gehalten, während der Strom allmählich abnimmt.
    • Der Ladevorgang wird beendet, wenn der Strom auf einen sehr niedrigen Wert fällt (typischerweise 1/10 des ursprünglichen Ladestroms).

Die Lebensdauer eines 26650 Li-Ion Akkus hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Nutzung, Umgebungstemperaturen beim Laden und im Betrieb, Ladeschlussspannung und Entladeschlussspannung, Ladezyklen, Pflege und die spezifische Kapazität. Generell bieten sie jedoch eine längere Laufzeit aufgrund ihrer höheren Kapazität.

26650 Li-Ion Akkus sind relativ sicher, wenn sie richtig verwendet werden. Sicherheit kann durch die Einhaltung von Ladevorschriften, Vermeidung von Überladung und Tiefentladung, Vermeidung von physischen Schäden und die Verwendung geeigneter Ladegeräte gewährleistet werden.


26650 Li-Ion Akkus sind sicher, wenn sie mit einer PCB (Protection Circuit Board) betrieben werden und die oben genannten Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden. Die PCB bietet essentiellen Schutz vor Überladung, Überentladung, Überstrom und Überhitzung, was die Nutzung dieser leistungsstarken Akkus sicher und zuverlässig macht.