!!!Bräuchte Tipps vom Akkuprofi!!!

!!!Bräuchte Tipps vom Akkuprofi!!!

jako schreibt: Datum: 10 Juli, 2014

Hallo:)

Ich bin zur Zeit an folgender Bastelei beschäftigt:

Ich will ein altes Handy ununterbrochen (Akku soll nur alle 2 Monate geladen werden) mit einem Akku betreiben. Das Handy und der Akku würden sich im Wald befinden und sind somit Temperaturschwankungen ausgesetzt.

Als Handy benutze ich ein altes Nokia 3510, Eingangsspannung: 3,7 V.

Mein erster Gedanke waren viele parallel geschaltete 18650 Lion Akkus (Gesamtkapazität ca. 20 Ah).
1. Frage dazu: Bietet das Handy genug Schutz gegenüber Tiefentladung oder bräuchte ich PCB (also: geschützte oder ungeschützte Akkus)????

Mein zweiter Gedanke wäre ein dicker 30 Ah Bleiakku mit 12 V den ich mittels Spannungswandler auf 3,7 V hinunterregle. Aber ich bin mir nicht sicher ob ein Bleiakku für Langzeitentladungen und Temperaturschwankungen wirklich geeignet ist.

2. Frage nun: Welcher Akku (und Akkutyp) ist der richtige für meine Anwendung???

Ich hoffe meine Frage ist verständlich, falls jemand Fragen hat dann bitte ich sie zu stellen.

Liebe Grüße,

jako

Auf diesen Beitrag antworten


dehan schreibt: Datum: 10 Juli, 2014

Ich möchte mal ganz jenseits der Akkutechnik antworten:
Zunächst wäre vielleicht noch wichtig, was das Handy tun soll, welcher Verbrauch zu erwarten ist (also z.B. Senden und Empfangen? Nur GSM oder auch Datenverkehr? Hochgeschwindigkeit? Wie stark ist das Signal vor Ort?)
Denn wenn Du nicht so viel Leistung brauchst, wäre ggf. auch eine Solarpanel-Ladeeinrichtung denkbar ..
siehe auch hier -> http://www.netzwelt.de/news/89689-einkaufsberater-solar-ladegeraete-energie-unterwegs.html

Auf diesen Beitrag antworten


jako schreibt: Datum: 10 Juli, 2014

hallo dehan, danke für deine schnelle Antwort

Also das Handy dient als "Alarmanlage" und ich habe einen Auslöser gebaut der bei einem Alarm die Stromversorgung zum Handy unterbricht.

Das heißt wenn ich das Handy anrufe und die Mobilbox höre weiß ich dass der Alarm los gegangen ist und das Handy und die Stromversorgung unterbrochen ist.

Fazit: das Handy wird nur angerufen aber es wird nie ein Telefonat geführt. (D. h. eher kleine Leistungen; leider weiß ich nicht wieviel genau das bei einem Nokia 3510 ist)

Die Empfangsqualität ist dort im Wald sehr gut.

An ein Solarpanel habe ich noch nicht gedacht, ich würde dich aber zuerst bitten (wenn möglich) mir die 2 Fragen von oben zu beantwortet.

LG jako

Auf diesen Beitrag antworten


dehan schreibt: Datum: 11 Juli, 2014

Bei Akkutechnik halte ich mich raus - bin selbst nur Nachforschender :)

Auf diesen Beitrag antworten