Falsche Produktinformationen bei NiCd und NiMH Werkzeugakkus im Internet

Falsche Produktinformationen bei NiCd und NiMH Werkzeugakkus im Internet

Akkuline schreibt: Datum: 27 Januar, 2015

Oft rufen uns Kunden an, die bei einigen NiCd und NiMH Werkzeugakkus auf anderen Webseiten und bei Internethändlern bzw. sogenannten Akku-Spezialisten folgendes gelesen haben:

  • Schutz vor Überladung durch integrierte Ladeabschaltung
  • Schutz vor hohen Strömen (z.B. Kurzschluss)
  • CE geprüftes Produkt
  • Akku im Original-Ladegerät aufladbar
  • kein Memory-Effekt
  • kein Original Akku

An dieser Stelle möchten wir klar stellen, dass der Punkt "Schutz vor Überladung durch integrierte Ladeabschaltung" bei NiCd und NiMH Werkzeug-Akkus absoluter Schwachsinn ist.
Ein NiCd oder NiMH Werkzeug-Akku hat maximal einen NTC oder Pepi als Temperaturabsicherung im Akkupack verbaut (siehe Foto unten). Dies sind Sicherungselemente, die in der letzten Instanz eingreifen, aber nicht direkt den Akku vor dem Kaputtgehen schützen.

Falls diese Sicherungselemente tatsächlich eingreifen sollten, ist der Akku erfahrungsgemäß sowieso mit höchster Wahrscheinlichkeit zu mindestens 90% nicht mehr in Ordnung. Bei einem gesunden Akku würde der NTC nur im Falle des Anschließens an ein defektes Ladegerät eingreifen.
Der NTC überwacht nämlich nur die umliegenden Zellen, mit denen er mechanischen Kontakt hat (siehe das Bild unten). Wird eine Zelle, die nicht direkt mit dem NTC in Kontakt steht, zu heiß, so ist der Akku verloren. Ein NTC verhindert also bloß das Schlimmste, es ist wie bei einem Feuermelder, wenn es brennt.

Kommen wir zum zweiten Punkt - dem angeblichen "Schutz vor hohen Strömen (z.B. Kurzschluss)". Wir können diesen Aspekt nicht nachvollziehen, probieren Sie es doch mal aus!

1. Werkzeugakku vollladen.
2. Ins Freie gehen und den Akku auf eine Betonplatte legen.
3. Alles, was brennen kann, wegstellen.
4. Kurzschluss mit einem dicken Draht oder irgendwas, das nicht gleich verglühen kann, verusrachen.
5. Den Werkzeugakku zum Händler zurücksenden, der in seiner Beschreibung "Schutz gegen Kurzschluss" schreibt. Mal sehen wie der Händler reagiert.

Bild: Innenleben eines chinesischen 24 Volt Bosch Akkus

Der NTC soll die vermeindliche "Schutzschaltung" sein ;-)

Auf diesen Beitrag antworten