Notebook-Akku: Kapazität testen? Welche Einstellungen für Ladestrom, Entladestrom etc. (ALC 8500)

Notebook-Akku: Kapazität testen? Welche Einstellungen für Ladestrom, Entladestrom etc. (ALC 8500)

Tobias Claren schreibt: Datum: 21 September, 2017

Hallo.

Ich würde gerne die Kapazität eines 9-Zellen-Notebook-Akku mit angegebenen 10.65V mit einem ALC 8500 testen.
Es handelt sich um einen CF-VZSU46AU von panasonic.
Angegeben sind noch 8,55Ah typisch und 8,10Ah mindestens. Und 87Wh.


Es geht mir um "Prozent" vom Neuzustand.
Allerdings habe Ich davon keine Daten.
Kann man anhand der Werte darauf schließen was da drin ist? "3400" oder nahe dran, kann es noch nicht sein, oder?
Ich finde zwar Laufzeiten, aber ohne genaue Angabe bei welcher Einstellung., Irgendwo las Ich z.-B. von von um 13h.
Es dürfte sich bei einem Panasonic-Notebook mit Panasonic-Akku wohl um Panasonic-Zellen handeln...

Welche Werte sollte Ich da einstellen?
Besonders der Entladestrom sollte so hoch sein, dass die ermittelte Kapazität der der Zellenangabe entspricht, wäre es eine neue Zelle.
Und bei einer Gebrauchten eben der reale Wert der Kapazität bzw. Prozent von 100.

Auf diesen Beitrag antworten

Tobias Claren schreibt: Datum: 21 September, 2017

Ergänzung:
Ich habe nun mal den vollständig geladenen Akku als 3 Zellen 4.1V-Akku entladen.
Mit 3C, das ist das niedrigste dass mir die Software bietet. Maximum wäre 5C.
Ist das realistisch, oder sollte Ich eher 4C oder 5C nehmen.

Das Ergebnis ist seltsam, 7405mAh bis runter auf 9V. Bei Nominal 8,55Ah, Mindestens 8.1Ah...
Das wäre ja sehr gut, aber nach einen Batteriekalibrieren zeigt er mir wenn Ich mich recht erinnere nur rund 1,5h an.
Mit "Energiesparmodus" evtl. 2,5-3h. Vor dem Kalibrieren zeigte er aber auch mal 8h an.
Das kalibrieren sollte doch eigentlich nicht das Gegenteil bewirken (?).
Alles bei evtl. 5% Helligkeit. Allerdings muss man wissen, das ist nicht wenig, da die Maximalhelligkeit 1200 NITs bzw. cd/m² ist.
Und jetzt wo er entladen ist, und nur noch 9V hat, zeigt er eingeschoben in das laufende Notebook immer noch 99% an...
Der kann doch nicht einfach die Kapazität schätzen, und völlig die Voltzahl ignorieren.
Misst nicht jedes Notebook auch die Spannung?

Auf diesen Beitrag antworten