Tiefentladung - Brandgefahr?

Tiefentladung - Brandgefahr?

Spacenite schreibt: Datum: 21 Februar, 2015

Hallo!

Es wird immer wieder gesagt, dass bei Tiefentladung von Akkus Brandgefahr bestehe. Ich würde das doch gerne etwas näher in Erfahrung bringen, was die konkrete Situation angeht, in der diese Brandgefahr bestehen soll. Lege ich bspw. einen Li-Akku-betriebenen Zusatzlautsprecher eingeschaltet in die Schublade, entläd er sich dann mit der Zeit so stark, dass er irgendwann ein Feuer verursacht (weil Zellen mit zu geringer Spannung sich umpolen und kurzschließen)?

Gelernt habe ich, dass zunächst einmal die meisten Geräte per Schutzschaltung Akku und Verbraucher trennen, wenn eine zu tiefe Entladung droht. Ist diese Schutzschaltung in den Akkus selbst eingebaut (also auch bei kleinen Versionen, wie bspw. für aktive 3D-Brillen)? Gilt das für alle gängigen Akkus?

Besteht die Brandgefahr schon bei der Tiefentladung, oder erst dann, wenn ich versuche eine beschädigte Zelle wieder aufzuladen? (in der tiefentladenen Zelle ist doch vermutlich garnicht mehr genug Power, um einen Brand auszulösen)?

Gilt die Brandgefahr auch für kleine Akkus, wie sie in mobilen Geräten untergebracht sind?

Vielen Dank im Voraus!

Auf diesen Beitrag antworten