Fahrradlicht

Was macht ein gutes Fahrradlicht aus? Zuverlässige Fahrradlampen benötigen einen hellen Lichtkegel, eine ordentliche Betriebsdauer und eine flexible Befestigung. In Hinsicht auf die Helligkeit und Leuchtdauer sind derzeit LED-Fahrradlichter unschlagbar. Wir empfehlen hierbei die Lampen mit integriertem Akkus.

(0)
4 Produkte

Kategorie Fahrradlicht – 4 Produkte verfügbar

Zu beachten beim Kaufen von Fahrradlicht

Beim Kauf eines Fahrradlichts tut man sich in der Regel schwer. Die Helligkeit, Leuchtdauer oder Halterung lässt sich nur bedingt im Laden begutachten. Meist zeigt sich die tatsächliche Qualität der Lampe bei der ersten Fahrradfahrt. Und wenn dann die Erwartungen nicht erfüllt werden, ist nicht bloß die Enttäuschung sondern auch das Unfallrisiko groß. Deshalb setzen wir von akkuline bei Fahrradlichtern stets auf Markenqualität von bekannten Lampenherstellern wie Fenix oder Ansmann.

Vorteile beim Kauf eines Fahrradlichts bei akkuline.de

  • 14 Tage Rückgaberecht
  • kostenlose Beratung
  • echte Produktbeschreibungen

Worin unterscheiden sich Fahrradlichter?

Zu den wichtigsten Merkmalen eines Fahrradlichts zählen Helligkeit, Leuchtweite, Leuchtmittel und Betriebsdauer. Außerdem ist die Batteriebestückung von Bedeutung. Es macht einen deutlichen Unterschied, ob ein Fahrradlicht mit einem integrierten Lithium-Ionen Akku, externen NiMH Akkus oder Alkalinen Batterien betrieben wird. Urteilt man nach der Kapazität, so ist von dem Fahrradlicht mit eingebautem Lithium-Ionen Akku die beste Leistung zu erwarten. Hiernach kommt die Beschaffenheit des Gehäuses und der Befestigung. Achten Sie darauf, dass das Gehäuse mindestens spritzwassergeschützt ist, damit Sie in einer regnerischen Nacht sicher nach Hause kommen. An dritter Stelle stehen zusätzliche Eigenschaften wie zum Beispiel verschiedene Leuchtmodi. Achten Sie beim Kauf von Fahrradlichtern also in erster Linie auf eine ausführliche Produktbeschreibung.

  • Leuchtmittel: Das jeweilige Leuchtmittel verrät nicht nur etwas über die Lichtfarbe, sondern auch über den Stromverbrauch einer Lampe. Helle LEDs werden beispielsweise aufgrund ihres geringen Stromverbrauchs in Fahrradleuchten verbaut.
  • Helligkeit: Die Lumenanzahl beschreibt die Helligkeit des Lichts. Sie steht auch in Beziehung mit der Leuchtweite. Je höher die Anzahl an Lumen, desto heller die Lampe.
  • Leuchtweite: Die maximale Leuchtweite wird in Metern angegeben.
  • Leuchtdauer: Die Betriebsdauer wird in Stunden oder Minuten angegeben. Es gilt hier zu beachten, dass die tatsächliche Leuchtdauer immer vom Zustand des verwendeten Akkus abhängig ist.
  • Batteriebestückung: Es gibt Fahrradlichter mit intergiertem Akku oder für den Betrieb mit externen Batterien oder Akkus. Die beste Leistung bringt ein verbauter Lithium-Ionen Akku.
  • Gehäuse: Eine gewisse Robustheit sollte das Fahrradlicht prinzipiell mitbringen. Die Gehäuse gibt es aus Kunststoff oder Aluminium. Einige sind sogar wasserdicht nach IPX-6 Richtlinie.
  • Befestigung: Zur Befesitung der Lampen exisitieren verschiedenste Mechanismen. Ob eine Halterung zu ihrem Rad und ihren Fahrgewohnheiten passt, können nur Sie beurteilen.
  • Besonderheiten: Gerade hochwertige Fahrradlichter bieten inzwischen praktische Besonderheiten, z.B. eine USB-Ladefunktion, mehrere Leuchtmodi oder eine Anzeige des Batteriestatus.

  • Versand mit DHL
  • 14 Tage Rückgabe
  • Käuferschutz durch Trusted Shops

Unsere Kunden über Fahrradlicht

Noch keine Produktbewertung unserer Kunden vorhanden.
Schreibe die erste Bewertung und erhalte einen 5 Euro Gutschein!