Käuferschutz

  Schneller Versand

  14 Tage kostenloser Umtausch

  Sicher Einkaufen dank SSL

LiFePo4 3,2V Akku IFR 14500 AA 600mAh (Flat Top) ungeschützt

LiFePo4 3,2V Akku IFR 14500 AA 600mAh (Flat Top) ungeschützt

Technische Daten zum Produkt


Folgende Informationen stehen zu: " LiFePo4 Akku IFR 14500 AA - 600mAh 3,2V (Flat Top) ungeschützt " zur Verfügung, falls Sie weitere Informationen oder Datenblätter zum Artikel erhalten möchten, dann senden Sie und bitte eine Email.

  • Nennspannung: 3,2V
  • Nennkapazität: 600mAh
  • Nennenergie: 1,92Wh
  • Min. Kapazität: 580mAh
  • Ladeschlussspannung: 3,65V ± 0,05V
  • Entladeschlussspannung: 2,0V
  • Entladestrom (konstant): 3C 1800mA
  • Entladestrom (Puls): 10C 6000mA
  • Pluspol: flach (Flat Top)
  • Schutz: nicht vorhanden (ungeschützter Akku)
  • Chemische Zusammensetzung: LiFePO4
  • Durchmesser: 14,20 mm ± 0,1 mm
  • Höhe: 49,50 mm ± 0,2 mm
  • Gewicht: 16 g ± 1 g
  • Ladeverfahren: CC-CV
  • Betriebstemperatur Laden: 0 °C - 45 °C
  • Betriebstemperatur Entladen: -20 °C - 60 °C
Produktinformationen "LiFePo4 Akku IFR 14500 AA - 600mAh 3,2V (Flat Top) ungeschützt"

LiFePo4 Akku IFR 14500 AA - 600mAh 3,2V

Das chemische System dieses 14500 Akkus besteht aus Lithium Eisenphosphat und ist eine gute Alternative, wenn große Entladeströme, kurze Ladezeiten und eine hohe Zyklenfestigkeit bei etwas geringerer Energiedichte gefordert ist.
Die LiFePO4 Zellen bieten aufgrund des festen Elektrolytes und der Zellchemie eine hohe Sicherheit und finden Anwendung in der Industrie, im Modellbau, in Taucherlampen, u.a.

Da Lithium-Eisenphosphat Akkus thermisch stabil sind, unterliegen sie keinem Memory-Effekt.
Sie zeichnen sich durch eine hohe Energiedichte aus.

Sicherheitshinweise für den Umgang mit Lithium-Ionen Akkus

Der Umgang besonders mit ungeschützten Lithium-Ionen (Li-Ion)-Zellen erfordert besondere Vorsicht und Aufmerksamkeit, da unsachgemäßer Gebrauch zu ernsthaften Verletzungen oder Schäden führen kann. Beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise:

  1. Laden und Entladen:
    • Verwenden Sie nur geeignete Ladegeräte, die speziell für ungeschützte Li-Ion-Zellen ausgelegt sind.
    • Überladen oder Tiefentladen der Zellen kann zu irreparablen Schäden und gefährlichen Zuständen führen. Halten Sie die empfohlenen Spannungsbereiche ein.
  2. Temperaturkontrolle:
    • Laden oder entladen Sie die Zellen niemals bei extremen Temperaturen. Idealerweise sollte dies in einem Temperaturbereich von 5°C bis 45°C erfolgen.
    • Lagern Sie die Zellen bei Raumtemperatur und vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung oder Nähe zu Wärmequellen.
  3. Mechanische Sicherheit:
    • Vermeiden Sie jegliche physische Beschädigung der Zellen, wie z. B. Quetschen, Durchstechen oder Schlagen.
    • Falls eine Zelle beschädigt ist oder undicht wird, entsorgen Sie sie sofort und sicher gemäß den lokalen Vorschriften.
  4. Kurzschlussschutz:
    • Achten Sie darauf, dass die Kontakte der Zellen niemals miteinander in Berührung kommen, um Kurzschlüsse zu vermeiden.
    • Bewahren Sie die Zellen in einer sicheren, isolierten Verpackung auf, wenn sie nicht in Gebrauch sind.
  5. Verwendung:
    • Verwenden Sie die Zellen nur in Geräten, die für ungeschützte Li-Ion-Zellen vorgesehen sind.
    • Achten Sie auf Anzeichen von Überhitzung, ungewöhnlichem Geruch oder Rauchentwicklung und unterbrechen Sie sofort die Nutzung bei Auffälligkeiten.
  6. Entsorgung:
    • Entsorgen Sie ungeschützte Li-Ion-Zellen niemals im Hausmüll. Bringen Sie sie zu einer entsprechenden Recyclingstelle oder Sammelstelle für Batterien.

Wichtiger Hinweis: Ungeschützte Li-Ion-Akkus erfordern mehr Vorsicht und Fachwissen im Umgang im Vergleich zu geschützten Akkus. Lithium-Ion oder LiFePo4 Zellen und Akkupacks dürfen nur mit Schutz-Elektronik betrieben werden! Bitte beachten Sie, dass diese Akkus nur durch fachkundige Personen verwendet bzw. verbaut werden dürfen.

Diese Sicherheitshinweise sollen dazu beitragen, Risiken zu minimieren und einen sicheren Umgang mit ungeschützten Li-Ion-Zellen zu gewährleisten. Sicherheit hat oberste Priorität!

Für das Laden von Lithium-Ionen-Akkus und Akkupacks wird ein spezielles Ladegerät benötigt, das die Akkus nach dem CCCV-Ladeverfahren (Constant Current, Constant Voltage) lädt. Diese Akkus dürfen nicht über eine Spannung von 4,2V ± 0,05 (je Zelle) geladen werden, da sonst die Gefahr von Brand und Explosion besteht. Es ist vorteilhaft, die Akkus nur bis etwa 4,1 Volt zu laden, da dies die Lebensdauer und die Anzahl der Ladezyklen deutlich erhöht, möglicherweise sogar verdoppelt.

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.