Im Test: GP FR03 iiquu Batterie

Die GP Micro AAA Batterie iiquu aus der Lithium Serie zeigt wie erwartet einen großen Unterschied zu den normalen Alkaline AAA Batterien. Man bekommt fast das doppelte an Leistung heraus. Die Spannungslage ist auch unter Last (500 mA) fast konstant bis zum Entlade-Ende. Wer auf eine sichere und stabile Spannung setzen muß, der kommt um die GP FR03 iiquu nicht herum. Ein weiterer großer Vorteil ist im allgemeinen das große Temperaturfenster. Also Umwelttechnischer gesehen ist die Lithium Batterie, auch wenn der Preis teurer ist, doppelt so gut wie die herkömmliche Alkaline Batterie.

Nenn & Messwerte zum Test von 2018

Nennspannung: 1.5 Volt
Max. Spannung: 1.668 Volt
Durchschnitt: 1.21 Volt
Entladestrom: 500 mA
Nennkapazität: keine Hersteller Angabe
Nennenergie: keine Hersteller Angabe
Max. Temperatur: 36.4 °C
Durchschnitt 33.25 °C
erreichte Zeit: 120 Minuten bei 0.5A

Der hier angezeigte Test wurde mit folgenden Parametern durchgeführt:

Was wurde getestet: Discharging
Wann haben wir die Messung durchgeführt: 23.02.2018
Wir haben die GP FR03 iiquu mit einem konstanten Strom belastet von: 0.49 A
Der tatsächlich gemessene durchschnittliche Strom betrug: 0.49 A
Bis zur Entladeschluß-Spannung von: 0.9 Volt
Verwendetes Ladegerät:
Verwendetes Entladegerät: Junsi iCharger 1010B+
Info :Top Spannungslage bei einer Entladung mit 0,5A. Um auf diese Leistung mit einer Micro AA Alkaline Batterie zu kommen, müssten man zwei Stück kaufen.
Leider steht zur Zeit nur dieser Test mit 500 mA Entladestrom zur Verfügung, es sind keine weiteren Testmessungen mit anderen Strömen zu "GP FR03 iiquu Batterie" verfügbar, wir versuchen in kürze weitere Tests online zu stellen.