• Wichtige Informationen zu COVID-19 Situation!
  • Wir halten durch und sind weiterhin wie gewohnt für Sie da!

Akkupack & Racingpacks für den Modellbau

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
18V/24Ah/432Wh 5S8P Li-Ion Ersatz-Akku-Pack Einsatz ohne BMS 18V/24Ah/432Wh 5S8P Li-Ion Ersatz-Akku-Pack...
von BLACKFORT
EUR 253,36
KOSTENFREIE Lieferung
Einbau Akkupack mit 12 Volt, 4500mAh NiMH mit Panasonic HHR450A Einbau Akkupack mit 12 Volt, 4500mAh NiMH mit...
von BLACKFORT
EUR 89,90
KOSTENFREIE Lieferung
Einbau Akkupack mit 12 Volt, 9000 mAh NiMH, Mono Zellen Einbau Akkupack mit 12 Volt, 9000 mAh NiMH,...
von BLACKFOX
(1)
EUR 131,38
KOSTENFREIE Lieferung
Einbau Akkupack GEB79 für Leica Vermessungsgeräte 12V 1,6Ah Einbau Akkupack GEB79 für Leica...
von BLACKFORT
EUR 59,00
KOSTENFREIE Lieferung
Einschub/Seitendeckel-Akku 500/600/5600 12V 2,15Ah NiMH Einschub/Seitendeckel-Akku 500/600/5600 12V...
von BLACKFORT
EUR 66,48
KOSTENFREIE Lieferung
1 von 2

Mehr Infos zur Kategorie Preiswerte Akkupacks und Akku-Blocks als Ersatz für verschiedene Anwendungen und Geräte. Als NiMH oder Li-Ion Akkupack. ➥ Jetzt bei akkuline.de kaufen!

Info zu Modellbau Akkupack – Akkus

Akkupacks und Racingpacks werden in Modellbau-Autos, -Trucks, -Schiffen und -Flugzeugen eingesetzt. Zum Teil sind sie auch für den Selbsteinbau in akkubetriebene Elektrozahnbürsten, Elektrorasierer oder Gartengeräte geeignet.

Wir bieten NiMH, NiCd, Li-Ion, Li-Poly und LiFePo Akkus in unterschiedlichen Konfigurationen mit Lötfahnen oder Kabel- bzw. Steck-Verbindungen an.

Modellbau-Akkus müssen hohen Anforderungen genügen:

  • Sie sollten mit hohen Strömen belastet werden können, sowohl beim Entladen als auch beim Laden – hochstromfähig, schnellladefähig 

  • Sie sollten robust und unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Erschütterungen sein sowie in einem möglichst großen Temperaturbereich eingesetzt werden können (ohne Leistungsverluste) 

  • Sie sollten über eine möglichst lange Lebensdauer verfügen, also für eine hohe Zahl von Ladezyklen ausgelegt sein – Zyklenfestigkeit 

 

Besonderheiten nach Akkutypen

Die einzelnen Akkutypen unterscheiden sich durch die Bauform und –größe, das Gewicht, das Ladeverhalten und die Empfindlichkeit gegenüber Überladung und Tiefenentladung.

Vor allem bei Akkus, die Lithium enthalten, ist eine Schutzschaltung notwendig, um eine Tiefenentladung zu vermeiden. Verfügt der Akku über eine eigene Schutzschaltung mit Überladeschutz und Einzelzellenüberwachung, kann er auch mit einem herkömmlichen Ladegerät geladen werden. Andernfalls ist es zwingend notwendig ein geeignetes Ladegerät mit Balancer-Anschluss zu verwenden. Denn schon bei kleinster Überladung können Lithium Zellen irreparabel beschädigt werden. Das Balancer-Kabel dient der Überwachung der Spannungen der einzelnen Zellen eines Akkupacks. Der Balancer bringt alle Zellen auf die gleiche Ladeschlussspannung. Dadurch werden diese vor Überladen geschützt und der Akku kann trotzdem bis zu seiner maximalen Kapazität geladen werden.

Nähere Informationen und passende Ladegeräte für Modellbau-Akkupacks finden Sie hier.

Die Spannung des Akkupacks

Akkupack Volt Spannung - Die Nennspannung vom Akkupack ergibt sich aus der Summe der Nennspannungen der in Reihe geschalteten Elemente oder Zellenblöcke. Die Nennspannung vom Akkupack oder Nimh-Akkupack basiert auf den Standardspezifikationen des Herstellers und definiert auch das Design des Ladegeräts.

Die tatsächliche Spannung des Akkupacks hängt vom Ladezustand ab. Der höchste Wert wird durch die endgültige Volt Ladespannung des verwendeten Ladevorgangs bestimmt. Die niedrigste Spannung ist die vom Hersteller angegebene Volt Endentladungsspannung des Akkupacks, bei der eine gefährliche Tiefenentladung einzelner Elemente verhindert werden muss.

Kapazität eines Akkupacks messen

Die Nennkapazität wird in Amperestunden (Ah) angegeben. Bei einfachen seriellen Verbindungen entspricht die Nennkapazität des Akkupacks der Kapazität einer Zelle. Wenn es Zellenblöcke gibt, die aus parallel geschalteten Zellen bestehen, werden sie aus der Summe der Nennkapazitäten der einzelnen parallel geschalteten Zellen erhalten.

Die Nutzkapazität bei seriellen Verbindungen beispielsweise im Nimh Akkupack wird durch das schwächste Glied in der Kette bestimmt. Dies entspricht der Zelle oder dem Block der Zelle mit der niedrigsten Kapazität.

Energiegehalt des Akkupacks - Externe Akkus

Obwohl alle Elemente des Batteriepacks vom gleichen Typ und wenn möglich von derselben Produktionscharge sein müssen, unterscheiden sich die tatsächlichen Werte der Elemente in der Praxis immer. Die Gründe sind Herstellungstoleranzen und / oder ungleichmäßige Alterung einzelner Zellen. Die externe Batterie hat nominale Energiegehalt, die aus der Summe der aparten Energiegehalte separater Zellen oder Zellblöcke bestehen.

Der nützliche Energieverbrauch der Batteriepack Produkte wird von der Zelle oder Zelle von Zellen erhalten, die parallel mit der kleinsten Kapazität multipliziert mit der Anzahl der in Reihe geschalteten Zellen oder Zellenblöcke verbunden sind. Sie wird in Wattstunden (Wh) oder Kilowattstunden (kWh) angegeben. Unter neuen Bedingungen kann die Kennzahl der Produkte höher sein als der nominale Energiegehalt (Überkapazität der Elemente), nimmt jedoch aufgrund von Verwendung, Alterung und Verschlechterung der Produkte ab.

Bezeichnung für die Zellkonfiguration

Das Abkürzungssystem wurde für diese Produkte entwickelt, um Akkus zu erstellen. Es enthält Informationen darüber, wie viele Zellen in einem Paket parallel und in Reihe geschaltet sind.

Beispielsweise enthält eine 3S2P-Batterie nur 6 Zellen. Davon sind 2 Zellen parallel installiert (2P). Drei dieser Zellpaare sind sequenziell (3S), d. h. in Reihe geschaltet. Bei einfachen seriellen Verbindungen werden nur eine Zahl und ein Buchstabe verwendet. 4S zeigt eine Batterie mit 4 in Reihe geschalteten Zellen an. Diese Art der Bezeichnungen oder Informationen finden sich häufig an Ausgleichsanschlüssen.

Wo kommen Akkupacks zum Einsatz?

Akkupacks sind in Industrieprodukten besonders häufig vertreten, beispielsweise bei netzwerkunabhängigen Kreditkartenlesern und schnurlosen Festnetztelefonen sowie als Traktionsbatterien zum Fahren kleiner Fahrzeuge oder zum Erstellen von Modellen für die Modellfunktionalität. Die heutige Akkupackung besteht aus NiMH-Zellen jedoch mehr und mehr Lithiumbatterien. Aufgrund ihrer Umweltbelastung bei der Entsorgung werden NiCd-Zellen in modernen Geräten nicht mehr verwendet.

Einfache Konfektionierung der Zellen

In einer Batteriebaugruppe sind einzelne Zellen verpackt. Akku-Pakete bestehen je nach gewünschter Volt Spannung und Energiegehalt aus mehreren Zellen. Zellen können mechanisch in beliebiger Reihenfolge konfiguriert werden: in einer Reihe, parallel oder in einem Kreis. In der industriellen Massenproduktion erfolgt dies immer mehr automatisch. Es gibt viele Batterieoptionen, zum Beispiel mit einem PTC-Widerstand (einem temperaturabhängigen Widerstand, der den Ladestrom reduziert, wenn die Zellen zu heiß werden), den Anschlüssen der Ausgleichsvorrichtung zur Wartung der Zellen oder den eingebauten Schaltkreisen der Ausgleichsvorrichtung.

Akku Block: 9-Volt-Block die gängige Größe

Die Baugröße 9-Volt-Block ist eine genormte, viel genutzte Baugröße einer Batterie. Das sind quaderförmige Batterien, die weitestgehend aus sechs übereinander gestapelten 1,5-V-Zellen bestehen sowie eine Höhe von 48 mm aufweisen. Diese Batterien sind meist 26 mm breit und 17 mm tief laut der IEC-Norm. Ein Volumen von circa 21 Kubikzentimeter betragen diese Sorte von Batterien.

 

Zuletzt angesehen