Batterien entsorgen

Warum dürfen alte Batterien und Akkus nicht in den Müll geworfen werden?

Mit der Zeit wird die Außenhülle (der "Becher") einer Batterie oder eines Akkus durch Korrosion zersetzt, sodass die schädlichen und giftigen Chemikalien der Batterie auslaufen. Geschieht dies auf einer herkömmlichen Mülldeponie, gelangen die giftigen Schadstoffe in unser Ökosystem. Genauer gesagt, die Schadstoffe der Batterie versickern in unser Grundwasser und gelangen von dort überall hin. Damit dies nicht geschieht, müssen Batterien und Akkus zum Sondermüll gegeben werden. Machen Sie mit und helfen Sie unserer Umwelt!

Wo können alte Akkus und Batterien entsorgt werden?

Entsorgen Sie ihre Akkus und Einweg-Batterien bitte umweltgerecht, werfen Sie diese nicht in den Hausmüll! Alte Akkus und Batterien können bei jedem städtischen Bauhof sowie bei Sammelstellen von Supermärkten abgegeben werden. Woraufhin diese ordentlich entsorgt werden. Für ausgediente Akkus gibt es sogar Recyclingstellen.

Wir von Akkuline.de bieten Ihnen zudem den kostenlosen Service, alte Batterien und Akkus für Sie umweltgerecht zu entsorgen! SIe können bei uns im Shop vorbeikommen ode Sie senden uns einfach die entsprechenden Batterien oder Akkus zu. Sie tragen hierbei die Kosten für den Versand und wir kümmern uns dann um den Rest!

Weiterführende Informationen zum Recyling von Batterien können Sie beim Umweltbundesamt oder auch bei Wikipedia abrufen.

Umweltbewustsein für Akkus

Müllbilanz verschiedener Batterie-Typen

Je nach chemischem System von Batterie und Akku (mobile Energieliferanten) sind unterschiedlich lange Betriebsdauern bzw. Leistungen zu erwarten. Wir haben einmal ausgerechnet, wie viel Batterie-Müll entsteht, wenn jeder Haushalt 40 Wattstunden verbrauchen würde. Bei überschlagenen 40 Millionen Haushalten in Deutschland käme ganzer Berg an Müll zustande. Wir haben unter diesen Annahmen, d.h. 40 Millionen Haushalten mit je 40 Wattstunden Bedarf, den Energiegehalt und den entstehenden Batteriemüll von 4 chemischen Systemen verglichen.

Die Statistik zeigt deutlich, das durch die Nutzung von Einweg-Batterien auf Zink-Kohle-Basis extreme Verschwendung von Ressourcen darstellt. Zeitgemäße mobile Energieleferanten sind higegen Lithium-Batterien und NiMH Akkus. Sie ersparen unserer Umwelt ein Vielfaches an Schrott.

Sehen Sie sich unsere komplette Statistik zum Vergleich der vier Batterie-Systeme an.

 

  • Unsere Rechnung hat gezeigt, dass Akkus zudem wesentlich günstiger sind als der Kauf von Alkaline Batterien. Achten Sie beim Kauf nicht nur auf den Einzelpreis, sondern ebenso auf die Ergiebigkeit der Energielieferanten. Schon die Anschaffung einer 1.5V Lithium Batterie rechnet sich finanziell!

 

Hinweis gemäß Batteriegesetz

Da in unseren Sendungen Batterien und Akkus enthalten sein können, sind wir nach dem Batteriegesetz (BattG) verpflichtet, Sie auf Folgendes hinzuweisen: Batterien und Akkus dürfen nicht im Hausmüll entsorgt werden, sondern Sie sind zur Rückgabe gebrauchter Batterien und Akkus gesetzlich verpflichtet. Altbatterien können Schadstoffe enthalten, die bei nicht sachgemäßer Lagerung oder Entsorgung die Umwelt oder Ihre Gesundheit schädigen können. Batterien enthalten aber auch wichtige Rohstoffe wie z.B. Eisen, Zink, Mangan oder Nickel und können verwertet werden. Sie können die Batterien nach Gebrauch entweder an uns zurücksenden oder in unmittelbarer Nähe (z.B. im Handel oder in kommunalen Sammelstellen oder in unserem Versandlager) unentgeltlich zurückgegeben.

Die Abgabe in Verkaufsstellen ist dabei auf für Endnutzer für die übliche Mengen sowie solche Altbatterien beschränkt, die der Vertreiber als Neubatterien in seinem Sortiment führt oder geführt hat.

Batterien und Akkus dürfen nicht in den Hausmüll!

Das Zeichen mit der durchgekreuzten Mülltonne bedeutet, dass Sie Batterien und Akkus nicht im Hausmüll entsorgen dürfen. Unter diesem Zeichen finden Sie zusätzlich nachstehende Symbole mit folgender Bedeutung:

  • Pb: Batterie enthält Blei
  • Cd: Batterie enthält Cadmium
  • Hg: Batterie enthält Quecksilber

Weitere Informationen zum Batteriegesetz finden Sie beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. (www.bmu.de)

Zuletzt angesehen